Scena bringt Süßkinds „Kontrabass“ auf die Bühne

Schauspieler Helmut Thiele ist am 7. Mai im Ein-Personen-Stück „Der Kontrabass“ im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses zu sehen.
  • Schauspieler Helmut Thiele ist am 7. Mai im Ein-Personen-Stück „Der Kontrabass“ im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses zu sehen.
  • Foto: Scena
  • hochgeladen von Marktspiegel Redaktion Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Auf der Liste der bedrohten Musikinstrumente steht der Kontrabass ziemlich weit oben. Grund genug für den Schriftsteller Patrick Süßkind, sich in seinem berühmt gewordenen Einakter „Der Kontrabass“ mit dem sehr speziellen Biotop des Kontrabassisten zu beschäftigen. Am Samstag, 7. Mai, ab 20.00 Uhr ist dieses hintergründige Ein-Personen-Stück im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses zu erleben.
Eingeladen vom Kulturverein Scena spielt Helmut Thiele den Bassisten eines Opernorchesters, der nach einer Eloge über sein Instrument erzählt, wie er zum Bassisten wurde. Nach anfänglicher Begeisterung über den großen Klangkörper tauchen allmählich Risse und Brüche in der zerbrechlichen Symbiose des Musikers mit seinem problematischen Instrument auf. Der in Wien zum Schauspieler ausgebildete Thiele war nach Engagements in Coburg und Osnabrück lange Ensemblemitglied am Theater in Celle. Mit seinem „Kontrabass“ hat er schon über 250 Mal in Deutschland für Begeisterung gesorgt.
Karten gibt es an der Abendkasse, bei Fa. Bleich in Burgdorf sowie über telefonische Reservierung (Tel. 05136/896957).

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.