Nach der Schule geht es in „vermintes Gelände“

Realschulrektorin Karin Lütjen (Mi.) zu den zu verabschiedenden Schülern: „Manchmal ein schwieriger Prozess, Anspruch und Wirklichkeit in Übereinstimmung zu bringen.“
  • Realschulrektorin Karin Lütjen (Mi.) zu den zu verabschiedenden Schülern: „Manchmal ein schwieriger Prozess, Anspruch und Wirklichkeit in Übereinstimmung zu bringen.“
  • Foto: Georg Bosse
  • hochgeladen von Marktspiegel Redaktion Burgdorf

BURGDORF (gb). Insgesamt 75 Realschüler der drei Abschlussklassen 10 wurden an der Realschule Burgdorf jetzt feierlich entlassen. Dem ökumenischen Gottesdienst in der benachbarten St. Nikolauskirche schloss sich eine kleine Feierstunde in der Realschul-Sporthalle an.
Einer guten Tradition folgend begrüßte Realschulrektorin Karin Lütjen zuerst die 2. stellvertretende Bürgermeisterin und ehemalige Realschulabsolventin Simone Heller, Stadtrat Michael Kugel, den Abteilungsleiter für Schule, Kultur & Sport, Ernst-August Beneke, sowie das Kollegium und die anwesende Elternschaft. „Für das Kollegium war es nicht immer leicht, die Abschlussschüler für die notwendigen Lernziele zu begeistern. Und für manchen war es ein schwieriger Prozess, Anspruch und Wirklichkeit in Übereinstimmung zu bringen“, fuhr Karin Lütjen fort. Nach der Schulentlassung erwarte die jungen Leute teilweise ein Weg in einem durch Arbeitslosigkeit, Armut, Gewalt und Ungerechtigkeiten „vermintes Gelände“, so Lütjen weiter, und: „In diesem Spannungsfeld müsst ihr nun durch angemessene Kompromisse euren eigenen Platz in der Gesellschaft finden.“ Auch die Entlassungsfeier gestaltete sich als „schwieriger Prozess“. Die Klasse 10c verweigerte sich aus Solidarität mit zwei Mitschülern, die von der Feier aus disziplinarischen Gründen ausgeschlossen worden waren, einer geplanten und angekündigten Aufführung. Das Zeremoniell wurde vom Schulchor unter der Leitung von Katrin Schilling sowie von Linette Engelmann (Klasse 6a) am Klavier musikalisch begleitet und umrahmt.
Die erfolgreichen Realschul-Absolventen 2012 sind - Klasse 10a: Jannis Brandes, Patrik Denecke, Marko Adrian Ebenhöch, Dennis Fricke, Daniel & Florian Gruner, Ismail Ismail, Jan-Oliver Kiel, Steffen Knäbe, Tony Lenter, Pascal Peldszus, Tobias Prondzynski, Timo Ristau, Marcel Salvers, Dogan Toprak, Alexander Volk, Dimitri Zwetzig, Aylin Hoffmann, Josephine Jensen, Marlene Kronfeld, Johanna Mau, Viktoria Petscherski, Maya Ratowski, Patrizia Schwarz, Ronai Selvi, Lea Telkämper und Rebecca Wenskowski.
Klasse 10b: Jürgen Mattis Balke, Federico Borsette, Agostino Di Dia, Robert Fuchs, Niklas Hofmeister, Dominik Libera, Dominik Mönnig, Wladislav Parschomenko, Meik-Jozef Scheffke, Maximilian Simon, Timo Wendt, Eugen Zimbelmann, Shurley-Sue Arndt, Kristina Berend, Angela Gasaschwili, Shiva-Sophie Gust, Djiana Ismail, Nadine Leibrandt, Samira Lettau, Diana Nitzschke, Sarah Plichta und Adriana Surborg.
Klasse 10c: Michael Ahlborn, Daniel Eikenberg, Sascha Haak, Jannik Hülsenbusch, Steffen Pauls, Mirco Roger, Florian Rupik, Jan-Pascal Scaglione, Patrik Schill, Tobias Sturm, Ruslan Tomov, Christoph Weddrin, Thorben Wesche, Christoph Wesemeyer, Jennifer Braun, Nele Detjen, Louisa Lieber, Alena Morozova, Louisa Müller, Josefine Post, Sophie Rasche, Lea Reimann, Edith Scheffler, Vanessa Thomas, Marlene Willsch und Bianca Winter.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.