Mit Gambe und Laute

Jadran Duncumb (links) und André Lislevand treten beim Barockkonzert in der Reihe "Vier Jahreszeiten" auf.
  • Jadran Duncumb (links) und André Lislevand treten beim Barockkonzert in der Reihe "Vier Jahreszeiten" auf.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Franka Haak

Burgdorf (r/fh). Mit Gambe und Laute nehmen André Lislevand und Jadran Duncumb ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise zum Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV in Versailles. Das Duo tritt beim nächsten Konzert in der Barockmusikreihe "Vier Jahreszeiten" des Kulturvereins Scena auf. Es beginnt am Sonntag, 8. Mai, um 17 Uhr. Da der Ratssaal im Schloss derzeit gesperrt ist, findet es in der St.-Pankratius-Kirche am Spittaplatz satt. Karten gibt es für 19 Euro in der der VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, und bei Wegeners Buchhandlung, Marktstraße 65. Außerdem könnten sie bei Scena unter Telefon (05147) 720937 bestellt werden.
In der Renaissance und der Folgezeit versuchten Musiker, mit Instrumenten die menschliche Stimme nachzuahmen. Diesem Klangideal verschreibt sich auch das Duo Lislevand Duncumb. Die beiden Musiker spielen Werke von Komponisten, die am Hofe Ludwig des XIV. tätig waren: Einer von ihnen ist Marin Marais, der Solo-Gambist der Königlichen Kammermusik und in Versailles unangefochtener Star auf diesem Instrument war. Auf dem Programm stehen außerdem Stücke des Gambisten Antoine Forqueray und des Lautenisten Robert de Visée, die ebenfalls beide zur königlichen Chambre de Musique in Versailles gehörten.

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.