Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

„Burgdorfer ErlebnisRadTouren“ sind ideal für die Sommermonate

Gerade in den Sommermonaten sind die Radtouren in der Burgdorfer Umgebung ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie.
  • Gerade in den Sommermonaten sind die Radtouren in der Burgdorfer Umgebung ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie.
  • Foto: VVV
  • hochgeladen von Marktspiegel Redaktion Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Gerade in den Sommermonaten ist es ein besonderes Freizeitvergnügen für die ganze Familie, mit dem Fahrrad das Burgdorfer Umland zu erkunden. Welche Routen dabei empfehlenswert sind, beantwortet die Broschüre „Burgdorfer ErlebnisRadTouren“. Stadtmarketing Burgdorf (SMB) zeichnete im letzten Jahr für die Konzeption und Herausgabe des farbigen Tourenführers verantwortlich. Die Erstauflage erwies sich schon nach kurzer Zeit als Verkaufsschlager. Nach wenigen Wochen waren bereits alle Exemplare vergriffen. Einen später folgenden Nachdruck ereilte dasselbe „Schicksal“.
Nach zahlreichen Nachfragen von Hobby-Radlern hat Stadtmarketing Burgdorf vor kurzem eine aktualisierte und limitierte Neuauflage herausgegeben. Ihr Verkauf läuft momentan auf Hochtouren und stößt weiterhin auf immense Beachtung. Wertvolle Unterstützung bei der Herausgabe kam von der Stadtsparkasse Burgdorf. Die zu einem Preis von zwei Euro erhältlichen „ErlebnisRadTouren“ gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, und im Bürgerbüro (im Rathaus III am Spittaplatz).
In den „Burgdorfer ErlebnisRadTouren“ sind fünf Fahrradtouren beschrieben, die rund um Burgdorf und seine Ortschaften führen und sich mit Distanzen zwischen acht und 27 Kilometern in einem familienfreundlichen Rahmen bewegen. Zahlreiche Fotografien, auf denen die wichtigsten Passagen des Streckenverlaufs zu sehen sind, erleichtern die jeweilige Standortbestimmung und die Ausrichtung auf den weiter führenden Weg. Die Textbeiträge des Burgdorfer Heimatforschers Heinz Neumann sind auf den neuesten Stand gebracht und weisen u.a. auf den im letzten Sommer eröffneten Aktivpark im Schlosspark hin. Sehenswürdigkeiten, die es unterwegs zu entdecken gibt, ist eine informative Beschreibung mit einem kurzen Anriss ihrer historischen Bedeutung gewidmet. Radler, die eine Erholungspause einlegen möchten, erhalten hilfreiche Tipps für Rast- und Einkehrmöglichkeiten.
Der Wicken-Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz ist der Start- und Endpunkt aller fünf Touren. Zu durchqueren sind unter anderem Ahrbeck, Beinhorn, Ehlershausen, Heeßel, Otze, Ramlingen, Schillerslage, Sorgensen und Weferlingsen. Auswärtigen Fahrradausflüglern, die mit der Bahn anreisen, weist ein Anfahrtsplan den Weg vom Bahnhof zum Spittaplatz. Als zusätzliches Angebot bietet der Stadtmarketing-Verein an, dass ein Stadtführer interessierte Radler mit dem Fahrrad zu prägnanten Burgdorfer historischen Stätten begleitet. Ansprechpartner ist SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136/1862).

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.