Musikalischer Frühlingsgruß

Das Rolston Streichquartett tritt beim Schlosskonzert auf.
  • Das Rolston Streichquartett tritt beim Schlosskonzert auf.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Franka Haak

Burgdorf (r/fh). Nach der jüngsten Unterbrechung wegen der Corona-Epidemie lädt der Kulturverein Scena jetzt zum Neustart der Burgdorfer Schlosskonzerte ein. Als nächstes ist das Rolston Streichquartett zu Gast. Es wird diesmal wieder wie vor der Pandemie einen längeren Auftritt inklusive Pause geben - und nicht wie zuletzt zwei kürzere. „Endlich können wir voller Optimismus wieder unseren regulären Konzertbetrieb aufnehmen“, sagt der Scena-Vorsitzende Matthias Schorr.
Das Konzert beginnt am Sonntag, 13. März, um 17 Uhr im Ratssaal des Schlosses, Spittaplatz 5. Es gilt die 3G-Regelung und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Ob in der Pause Getränke angeboten werden dürfen, richtet sich nach den aktuellen Vorgaben. Karten gibt es im Vorverkauf bei Wegeners Buchhandlung (Marktstraße 65), bei Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2), telefonisch unter der Scena-Servicenummer (05147) 720937 und per E-Mail an info@scena-burgdorf.de.
Das Ensemble eröffnet das Schlosskonzert mit einem echten Frühlingsboten, dem so genannten Vogel-Quartett von Josef Haydn. Danach stehen die zeitgenössischen Stücke „An Andean Walkabout“ von Gabriela Frank und das dritte Streichquartett des Münchner Komponisten Jörg Widmann auf dem Programm. Nach der Pause folgt Mendelssohns e-moll Quartett op. 44/2. Das Rolston Streichquartett hat 2016 den renommierten Banff Wettbewerb und den Cleveland Quartet Award gewonnen. Die Süddeutsche Zeitung schrieb über das Ensemble: „Dies ist ein neuer strahlender Stern am wahrlich nicht leeren Streichquartett-Himmel.“

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.