Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Buntes Treiben in der Innenstadt

Die Besucher bummeln unter den neuen bunten Pep-up-Schmetterlingen vor strahlend blauem Himmel über die Marktstraße.
5Bilder
  • Die Besucher bummeln unter den neuen bunten Pep-up-Schmetterlingen vor strahlend blauem Himmel über die Marktstraße.
  • hochgeladen von Franka Haak

Burgdorf (fh). Unter den neuen bunten Pep-up-Schmetterlingen und strahlend blauem Himmel sind beim verkaufsoffenen Sonntag viele Besucher durch die Innenstadt gebummelt. „Das ist ja schon richtige Stadtfeststimmung. Es ist noch viel mehr los, als wir erwartet und gehofft hatten“, sagt der Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins (SMB) Gerhard Bleich, während er am Info-Stand Flyer verteilt. Vor allem die Laufkarten für das große Kinderfest finden dort reißenden Absatz.
Auch die zehnjährige Nadire hat sich eine abgeholt und sammelt an den unterschiedlichen Spielstationen fleißig Stempel. „Fünf habe ich schon, aber ich will alle zwölf zusammenbekommen und an der Verlosung teilnehmen“, sagt sie, als sie gerade aus dem kleinen Kanu im großen Wasserbecken gestiegen und zurück an Land geklettert ist.
Es ist ein fliegender Wechsel, denn wie an fast allen Stationen hat sich auch auf dem Holzsteg am großen Wasserbecken eine Schlange gebildet und die nächsten Kinder warten schon ungeduldig darauf, dass ein Boot frei wird. „Ich habe vorher schon eine Kupferschale gehämmert und mir ein Glitzer-Tattoo machen lassen. Aber das Paddeln hat am meisten Spaß gemacht“, sagt Nadire fröhlich und will dann gleich weiter zur nächsten Station.
Der vierjährige Kuba hat sich derweil zusammen mit seinem Opa in ein Zweier-Kanu gesetzt und taucht das Paddel immer wieder konzentriert ins Wasser. „Das war sehr schwierig“, resümiert er, als er wieder an Land ist und fügt dann hinzu: „Aber es hat trotzdem Spaß gemacht!“ Noch besser war vielleicht nur die Zuckerwatte, die ihm seine Großeltern vorher spendiert hatten.
Jörg Fehling vom gleichnamigen Bekleidungsgeschäft zieht eine positive Bilanz: „Die gute Laune der Besucher und das gute Wetter haben den Tag zu einem vollen Erfolg gemacht. Da kann man wirklich mit vollem Stolz sagen: ‚In Burgdorf findet Leben statt‘!“
Gleich nebenan vor dem Rathaus I hatte sich indes eine ungewöhnliche Formation gebildet: Prinzessin Leia aus Star Wars tanzte dort zusammen mit Rittern und Comichelden zu dem 90er-Jahre-Hit „Macarena“. Denn die benachbarte Buchhandlung FreyRaum hatte zum großen Manga- und Cosplay-Tag eingeladen und damit viele Fans der japanischen Comics angelockt. Die Cosplayer (vom englischen Wort Costume Play) schlüpfen dabei in die Rolle ihrer Lieblingsfiguren.
Johanna Papenburg und Vanessa Pszenica, beide 23 Jahre alt, sind dafür aus Uelzen angereist. Sie haben dieses Hobby schon vor rund sechs Jahren für sich entdeckt und waren schon bei Treffen in Braunschweig, Magdeburg und Hamburg. Weil wegen der Corona-Epidemie zuletzt viele Veranstaltungen ausgefallen sind, freuen sie sich jetzt umso mehr über die Zusammenkunft in Burgdorf.
Diesmal haben sich die beiden Charaktere aus dem Smart­phone-Spiel Mystic Messenger ausgesucht: Vanessa ist mit kurzen roten Haaren und großer Brille als „707“ verkleidet und Johanna mit knallgelbem Schopf und violetten Kontaktlinsen als Yoosung Kim. „Es macht einfach Spaß, rumzulaufen, wie man sonst nicht rumläuft und neue Leute kennenzulernen. Weil wir alle ähnliche Interessen haben, knüpft man bei solchen Treffen schnell Kontakte“, sagt Vanessa.
Beim verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf haben sie beispielsweise die 19-jährige Selma Krüger aus Uetze kennengelernt, die im fliederfarbenen Kleid als QiQi aus dem Computerspiel Genshin Impact verkleidet war. „Ich habe erst letztes Jahr richtig angefangen. Durch die vielen Einschränkungen wegen Corona hatte ich plötzlich viel mehr Zeit und habe mich intensiver damit beschäftigt“, sagt sie.
Und während die Cosplayer am Rathaus die „Macarena“-Choreografie aufführen, erklingt auch an der Bühne auf dem Spittaplatz fröhliche Musik. Die Tanzschule Studio B5 gestaltet dort ein buntes Unterhaltungsprogramm. Dabei dürfen die jungen Besucher nicht nur von unten zuschauen, sondern sogar mit auf die Bühne. Und passend zu dem sommerlichen offenen Sonntag tanzen sie gemeinsam zu dem Kinderlied-Hit „So ein schöner Tag!“.

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.