Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Betrunkener hantiert mit Softairwaffe

Burgdorf (r/fh). Ein betrunkener 32-Jähriger hat am Fenster eines Wohnhauses an der Schillerslager Straße mit einer Softairwaffe hantiert, die einer Kalaschnikow nachempfunden war. Passanten haben daraufhin die Polizei alarmiert. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend, 13. Mai, zwischen 19.15 und 22 Uhr. Weil zunächst der Verdacht bestand, dass es sich um eine Waffe mit scharfer Munition handeln könnte, sperrte die Polizei den Bereich ab. Sie traf den Mann vor dem Haus an und nahm ihn in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille.
Der 32-Jährige sagte aus, dass er mit einer Softairwaffe hantiert habe. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten die Nachbildung einer Kalaschnikow (AK47) sowie geringe Mengen Betäubungsmittel. Die Polizei leitete gegen den Mann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein, weil er in der Öffentlichkeit mit einer täuschend echten Waffe hantiert hat. Hinzu kommt ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der 32-Jährige in seine Wohnung zurückkehren.

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.