Vorbereitung für die Brutsaison

Auch der Feldsperling freut sich über einen Nistkasten.
  • Auch der Feldsperling freut sich über einen Nistkasten.
  • Foto: Nabu/Cewe/Marlies Weber
  • hochgeladen von Franka Haak

Region (r/fh). Noch sind die Tage kurz und die Nächte kalt. Aber bald werden sich die Frühblüher aus der Erde schieben und dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die ersten Vögel beginnen, zu brüten. Der Nabu Niedersachsen empfiehlt deshalb, schon jetzt geeignete Nistplätze zu schaffen. Dabei stehe eine große Bandbreite für unterschiedliche Vogelarten zur Auswahl.
Neben den Nistkästen für Blau-, Kohl-, Tannen- und Sumpfmeise können beispielsweise auch spezielle Nistkästen für den Kleiber gebaut werden. Charakteristische Merkmale dieses Vogels sind sein lauter Gesang, sein melodiöses Pfeifen und sein Lauf an Baumstämmen herab. „Sie freuen sich über Kästen mit besonders großem Innenraum. Dort hinein bringen sie Rindenstücke und große Blätter“, beschreibt Rüdiger Wohlers vom Nabu Niedersachsen. Auch für Garten- und Waldbaumläufer hat er einen Tipp. „Bei diesen Kästen, die eigentlich größere Schalen mit seitlichen Einschlupfschlitzen sind, bildet der Baum die Rückseite“, erklärt der Naturschutzpraktiker.
Ebenfalls sinnvoll seien Nistkästen beispielsweise für Feldsperlinge, Mauersegler, Garten- und Hausrotschwanz, Bachstelze, Zaunkönig, Turmfalken und Schleiereulen. Und nicht nur Vögel freuten sich über Unterstützung: Auch Fledermauskästen, Insektenhotels und Kobelkästen für Eichhörnchen könnten zum Natur- und Artenschutz im eigenen Garten beitragen.
Der Nabu Niedersachsen hat dazu umfangreiche Materialien in einem Info-Paket zusammengestellt: Darin befinden sich die Bauplansammlung für Nisthilfen aller Art, das Mauersegler-Baubuch des bayerischen Nabu-Partners Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) und die ebenfalls vom LBV erstellte, brandneue Farbbroschüre über das Eichhörnchen und seine Lebensweise – einschließlich Bauplan für den Kobelkasten. Das Info-Paket kann angefordert werden gegen Einsendung eines 10-Euro-Scheins beim Nabu Niedersachsen, Stichwort „Nisthilfen Plus“, Alleestraße 36, 30167 Hannover.

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.