Sprechstunde zu Spätfolgen

Professor Thomas Fühner, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Schlafmedizin am KRH Klinikum Siloah. (Foto: KRH)

Angebot für Patienten, die nach einer Covid-19-Erkrankung noch an Symptomen leiden

Region (r/fh). Um die ambulante Nachsorge von schweren Covid-19-Erkrankungen zu unterstützen, bietet das KRH Klinikum Siloah eine Spezialsprechstunde an. Benötigt wird dafür eine Überweisung vom Lungenfacharzt. Termine werden telefonisch unter der Rufnummer (0511) 9272500 vergeben.
Erste Studien und Erfahrungsberichte zeigten, dass Betroffene zum Teil noch über Wochen und Monaten an den Nachwirkungen litten. Typische Symptome seien Müdigkeit, stark verminderte Leistungsfähigkeit, Husten, anhaltender Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn, Ängste und Depressionen sowie in einigen Fällen sogar Luftnot. „Das ist ein Punkt, an dem wir als Pneumologen aufhorchen und genau hinschauen, ob sich die Lunge wirklich von Covid-19 erholt hat oder Veränderungen der Lunge bleibend sind, zum Beispiel mit Übergang in eine Vernarbung der Lunge“, betont Professor Thomas Fühner, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Schlafmedizin am KRH Klinikum Siloah.