Schlossarek ist CDU-Spitzenkandidat

Bei der Regionswahl schickt die CDU im Wahlbereich Burgdorf-Lehrte-Uetze wieder Bernward Schlossarek als Spitzenkandidaten ins Rennen. (Foto: privat)

Die Christdemokraten stellen ihre Listen für die Wahl zur Regionsversammlung auf

Altkreis (r/fh). Die CDU hat ihre Listen für die Regionswahl im September aufgestellt. Im Wahlbereich 9 mit Burgdorf, Lehrte und Uetze setzt sie dabei auf Kontinuität: Als Spitzenkandidaten schickt sie erneut Bernward Schlossarek aus Lehrte ins Rennen. Er ist im Moment Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Regionsversammlung. Auf dem zweiten Listenplatz folgt der Regionsabgeordnete Oliver Brandt aus Burgdorf und an dritter Stelle Anette Kobbe aus Uetze. Die weiteren Kandidaten sind: Dirk Rentz (Uetze), Beate Neitzel (Burgdorf), Marcel Haak (Lehrte), Heidi Marz (Uetze), Heike Koehler (Lehrte), Matthias Rickel (Bugdorf) und Jens Schumacher (Uetze).
Nicht nur personell, sondern auch inhaltlich will die CDU an ihre bisherige Arbeit in der Regionsversammlung anknüpfen. Nachdem der Fortbestand des Lehrter Krankenhauses vorerst gesichert ist, kündigt Schlossarek an, sich auch weiterhin für die Klinik und die wohnortnahe Versorgung einzusetzen. Außerdem fordert er weitere Park-and-Ride-Anlagen (P&R) an den Bahnhöfen, um den Umstieg vom Auto in den Zug zu erleichtern und so die Verkehrswende voranzutreiben.
Für Oliver Brandt hat der Ausbau der Bahnverbindung zwischen Hannover und Burgdorf Priorität: „Ich setze mich dafür ein, dass mit Ausbau des Eisenbahnknotens Hannover die Voraussetzung eines 20-Minuten-Taktes von und nach Burgdorf geschaffen wird“. Außerdem will er die Interessen der Pferde- und Weidetierhalter, Landwirte und Naturschützer vertreten. Als dritten Schwerpunkt nennt er die Burgorfer Berufsschule.
Für die Aufstellung der Listen sind rund 200 Delegierte des CDU-Regionsverbandes unter Abstands- und Hygieneregeln im Tennis-Center in Garbsen-Stelingen zusammengekommen. Insgesamt haben sie 130 Kandidaten für die 13 Wahlbereiche bestimmt.