Region warnt vor falschen Anbietern

Nur Ärzte und Heilpraktiker dürfen Hyluronsäure einspritzen / Kosmetikstudios haben keine Zulassung

REGION (r/fh). Wer sich vollere Lippen oder eine straffere Haut wünscht, lässt sich mitunter Hyaluronsäure spritzen - entweder mit Nadeln oder mit einem sogenannten Hyaluron-Pen, der das Präparat mittels Luftdruck in die Haut bringt. Doch die Region Hannover warnt jetzt: Eine solche Behandlung darf nur von Ärzten und zugelassen Heilpraktikerinnen vorgenommen werden. Häufig bieten auch Kosmetikstudios das Einspritzen von Hyaluron-Säure an - doch das ist verboten. "Denn sollte es zu Komplikationen kommen, wie das Absterben einzelner Zellen, Entzündungen oder Schwellungen, können nur ausgebildete Fachleute richtig reagieren und somit das Risiko für nachhaltige gesundheitliche Schäden minimieren“, betont Mustafa Yilmaz, Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover.
Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover geht gegen unzulässige Anwendungen von Kosmetikstudios vor, kontaktiert aktiv Anbieterinnen und Anbieter ohne die nötige Zulassung und reagiert auf Informationen von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Für Rückfragen ist das Gesundheitsamt der Region Hannover telefonisch unter (0511) 6166206 oder per Mail an heilpraktiker@region-hannover.de zu erreichen.