Recken stellen neue Trikots vor

Freuen sich über die neuen Outfits: Recken-Spieler Bastian Roscheck im neuen Heimtrikot (von links), der stellvertretende Leiter der niedersächsischen Staatskanzlei Kolja Baxmann, Recken-Geschäftsführer Eike Korsen und Spieler Martin Hanne im neuen Auswärtstrikot. (Foto: Recken)

Auswärts spielt das Handball-Bundesliga-Team erstmals in den niedersächsischen Landesfarben

Region (r/fh). Die TSV Hannover-Burgdorf hat ihre neue Spielkleidung für die Saison 2021/22 vorgestellt. Das Heimtrikot ist im klassischen Recken-Grün gehalten. In das Shirt ist auch die zweite Vereinsfarbe schwarz eingearbeitet. Als zusätzliche Akzente zieren das Heimdress orangene Streifen auf der Schulter, sowie an der Seite der ganz in Schwarz gehaltenen Hose.
Auswärts spielt die Mannschaft erstmalig in einem rot-weißen Dress. Weil das Land Niedersachsen dieses Jahr seinen 75. Geburtstag feiert, zeigt sich das Team damit bewusst in den Farben des Landeswappens. Aus diesem Anlass ist auch der stellvertretende Leiter der niedersächsischen Staatskanzlei Kolja Baxmann zur Trikot-Vorstellung gekommen. „Es ist einfach toll, dass die Recken künftig bei Auswärtsspielen in den Landesfarben auflaufen und damit ein starkes Bekenntnis zu Niedersachsen ablegen“, sagte er.
In das rote Shirt ist ein dunkelblaues Zick-Zack-Muster integriert, das die blaue Erkennungsfarbe der Region Hannover widerspiegelt. Dazu kommen auf der Schulter die klassischen drei weißen Adidas-Streifen des offiziellen Recken-Ausrüsters. Die Trikothose ist weiß und besitzt dunkelblaue Streifen.
Über die symbolische Verbundenheit hinaus sind im Zuge des Jubiläumsjahres weitere Aktionen geplant. Unter dem Motto „Ohne dich ist es nicht Niedersachsen“ soll zum Beispiel eine digitale Menschenkette entstehen, um ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt zu setzen.
Dafür haben sich die Recken-Spieler Martin Hanne und Bastian Roscheck gleich in den neuen Trikots fotografieren lassen. Die Recken rufen auch Fans, Partner und Freunde auf, sich zu beteiligen, unter https://www.niedersachsenkette.de.