Nachtbusse fahren wieder

Bei Üstra und Regiobus gelten in den Wochenendnächten wieder reguläre Fahrpläne

Region (r/fh). Ab Freitag, 18. Juni, bieten Üstra und Regiobus wieder alle Nachtverkehre an. Seit dem Beginn des zweiten Corona-Lockdowns im November 2020 hatten die beiden Unternehmen sie ausgesetzt. Weil die Infektionszahlen deutlich gesunken sind und Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen auch zu später Stunde wieder mehr Leben in Stadt und Region bringen, gelten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag jeweils zwischen 1 und 5 Uhr jetzt wieder die regulären Fahrpläne. Aktuelle Informationen zu allen Fahrplänen und Öffnungszeiten gibt es auch auf der Internetseite www.gvh.de.

NachtSternverkehr bei der Üstra

Der NachtSternverkehr fährt im Bus- und Stadtbahnbereich in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag sowie in den Nächten vor Feiertagen in der Zeit zwischen 1 und 5 Uhr. Die Stadtbahnlinien 1, 4, 7 und 10 verkehren während des NachtSternverkehrs um 1.45, 2.45 und 3.45 Uhr ab der Station „Kröpcke“. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fahren die Bahnen dieser Linien zusätzlich um 4.45 Uhr vom „Kröpcke“ ab. Die Stadtbahnlinien 2, 3, 5, 6, 8 und 9 fahren jeweils um 1.15, 2.15, 3.15 und 4.15 Uhr ab „Kröpcke“.
Die Üstra-Stadtbusse verkehren im Nachtverkehr je nach Linie bis circa 4.30 Uhr morgens. Nach 20 Uhr ist es möglich, zwischen den Haltestellen auszusteigen, insofern es der Verkehr zulässt. Dafür müssen die Fahrgäste lediglich das Fahrpersonal rechtzeitig informieren.

Nachtverkehr bei Regiobus

Bei Regiobus fahren ab sofort wieder die Nachtliner und Ruftaxi-Verkehre, die in den Wochenendnächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag in der Zeit zwischen 1 und 5 Uhr unter anderem den Anschluss an den NachtSternverkehr der Üstra und an die S-Bahnen gewährleisten. Dazu gehört auch das Ruftaxi Burgdorf. Zudem wird die Spätfahrt der Regiobus-Linie 910 um 0.42 Uhr ab Burgdorf/Bahnhof in den genannten Nächten wieder durchgeführt.

sprinti bedient wieder regulären Nachtverkehr

Auch der neue On-Demand-Service sprinti, der in den drei Kommunen Sehnde, Springe und in der Wedemark unter anderem das Anrufsammeltaxi und Üstra-Ruftaxi ersetzt, kann wieder für die Nachtfahrten in den Wochenendnächten zwischen 1 und 4 Uhr über die sprinti-App oder die Servicenummer (030) 22027078 gebucht werden. Sprinti bietet dann wieder den Anschluss an die letzten S-Bahnen.