Mit dem Fahrrad auf Rätsel-Tour

Die Region Hannover hat für die Aktion Stadtradeln viele Ideen für individuelle Ausflüge zusammengestellt

Region (r/fh). Mit digitalen Angeboten, einer kostenlosen App und kreativen Ideen für Radtouren in der Coronakrise unterstützen die Region Hannover und ihre Partner den diesjährigen Wettbewerb Stadtradeln. An der Aktion des Klimabündnisses beteiligen sich deutschlandweit über 1.000 Städte und Gemeinden. Noch bis zum 27. Juni geht es nun darum, möglichst viele Kilometer im Sattel zurückzulegen, damit die eigene Kommune beziehungsweise die Region Hannover als ganzes einen möglichst guten Platz im Ranking belegt.
Da organisierte Radtouren und andere Großveranstaltungen zurzeit nicht möglich sind, soll in diesem Jahr die Technik helfen: So stehen beispielsweise in der Smartphone-App „Bike Citizens“ unterschiedliche Routen mit einer Gesamtlänge von 1000 Kilometern bereit. Sie führen über die stadtnahen Landschaftsräume in die weitläufigen Naherholungsgebiete des hannoverschen Umlandes. Die App verfügt über die Funktion smart tracking, das alle geradelten Kilometer automatisch aufzeichnet. Das macht es leichter, die Daten für den Wettbewerb zu erfassen.
Zusätzlich bietet die Region Hannover in Kooperation mit der StadtMensch & FahrRad-Ausstellung von Umweltzentrum Hannover und dem ADFC Hannover im Internet unter www.umsteigenaufsteigen.de zahlreiche Inhalte rund um das Thema Fahrradfahren: Kleinkunst, Musik, Fahrradtipps oder Radtouren.
Dort ist auch eine Stadtradeln-Rätsel-Rallye-Tour zu finden, bei der es auch etwas zu gewinnen gibt. Dafür müssen die Teilnehmer auf einer etwa 25 Kilometer langen Route rund um Hannover Fragen beantworten und Aufgaben bewältigen. Außerdem lockt eine Foto-Rallye vom Küchengarten in Hannover-Linden bis zum Benther Berg.
Neu beim Stadtradeln ist die Gewinnerkategorie „Kreativste Idee“, um Werbung für das Radeln in der Corona-Krise zu machen. Gemeinsam mit dem Umweltzentrum Hannover lobt die Region zudem erstmalig einen eigenen Schulwettbewerb zum Stadtradeln aus. In den Kategorien „fahrradaktivste Schule“ und „fahrradaktivste Klasse“ mit den jeweils meisten gefahrenen Kilometern winken Preise und Prämierungen. Auch die kreativste Schulaktion zum Fahrradfahren wird belohnt.
Aktuelle Infos zur Anmeldung und den Aktionen sind auf der Internetseite www.hannover.de/stadtradeln zu finden. Eine Anmeldung von Teams zum Wettbewerb ist unter www.stadtradeln.de für die Region Hannover oder die jeweilige Stadt oder Gemeinde möglich.