Die Streuobstwiese erkunden

Die Apfel-Erlebniskiste enthält eine Saftpresse und viele weitere Utensilien zur Erkundung von Streuobstwiesen. (Foto: Nabu)

Der Nabu verleiht eine Apfel-Erlebniskiste mit Lupen, Büchern und Saftpresse

REGION (r/fh). Der Nabu Niedersachsen hat 15 Apfel-Erlebniskisten neu konzipiert und zusammengestellt, die an unterschiedlichen Standorten im ganzen Land zur Ausleihe bereit stehen und auch außerhalb der Apfelzeit umfangreiche Materialien zum Erleben der Streuobstwiese bieten. Eine von ihnen steht auch in der Nabu-Landesgeschäftsstelle, Alleestraße 36, in Hannover bereit.
In der Kiste sind beispielsweise eine Saftpresse, Bücher, Becherlupen und Ferngläsern enthalten. Damit können Kinder beispielsweise im Rahmen einer Projektwoche den Lebensraum auf einer Streuobstwiese erkunden, die Pflanzenwelt kennenlernen oder Vögel und Insekten beobachten. Im Mittelpunkt stehen aber unterschiedliche Apfelsorten und ihre Besonderheiten. Und mithilfe einer Presse kann per Hand Apfelsaft hergestellt werden. Dabei lernen die Kinder spielerisch, wie sich ihr Verhalten auf die Umwelt auswirkt, und welche Vorteile regionale und saisonale Lebensmittel haben.
Mit der Apfel-Erlebniskiste möchte der Nabu Niedersachsen erreichen, dass die Streuobstwiese für Kinder erlebbar wird. Nicht zuletzt aufgrund der über 5.000 Tier- und Pflanzenarten gelte es, die Streuobstwiese als naturnahe Kulturlandschaft zu erhalten.Das Projekt wird von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung unterstützt.
Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.NABU-Niedersachsen.de/Streuobst sowie bei der Projektleiterin Marlies Gräwe, unter Telefon (0157) 80673516 oder per E-Mail an marlies.Graewe@NABU-Niedersachsen.de.