Bürgerdialog zu neuer Stromleitung

Das Unternehmen Tennet lädt zu Infomärkten in Burgdorf und Sehnde ein

Altkreis (r/fh). Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet plant derzeit den Austausch einer rund 100 Kilometer langen Hochspannungsleitung von Landesbergen über Lehrte bis nach Mehrum. Dort verläuft bereits eine Freileitung mit 220.000 Volt. Sie soll nun durch eine leistungsstärkere mit 380.000 Volt ersetzt werden. Dabei können nicht die vorhandenen Masten genutzt werden, sondern es ist ein Ersatzbau weitgehend parallel zur bestehenden Trasse geplant. Betroffen sind Lehrte, Sehnde, Burgwedel, Isernhagen sowie in geringerem Maße Burgdorf, vor allem im Bereich der Ortschaft Beinhorn. Der genaue Verlauf steht noch nicht fest, die Fertigstellung ist bis spätestens 2032 geplant.
Für nächste Woche lädt Tennet zu insgesamt vier Infomärkten in unterschiedlichen Regionen ein, bei denen sich interessierte Bürger über den aktuellen Planstand, die weiteren Schritte sowie Beteiligungsmöglichkeiten informieren können. „Dialogveranstaltungen wie diese sind wichtig, um Transparenz zu fördern und den Menschen vor Ort zu ermöglichen, ihre Anliegen im Zusammenhang mit dem Netzausbau frühzeitig einzubringen. Im Rahmen der Gespräche können konkrete Sorgen besprochen und individuelle Fragen zum Netzausbau und seinen Ursachen umfassend beantwortet werden“, betont Henning Winkelmann, regionaler Ansprechpartner des Bürgerdialogs Stromnetz.
Die Veranstaltung für Burg­dorf, Burgwedel und Isernhagen findet am Mittwoch, 24. November, im Stadthaus an der Sorgenser Straße 31 in Burgdorf statt. Die Veranstaltung für Lehrte und Sehnde findet am Donnerstag, 25. November, im Gutshof Rethmar an der Gutsstraße 16 in Sehnde statt. Wegen der Corona-Epidemie werden jeweils von 14 bis 19 Uhr einstündige Zeitslots angeboten. Die Personenzahl ist begrenzt. Interessierte müssen sich auf der Internetseite www.buergerdialog-stromnetz.de/veranstaltung unter der Überschrift „TenneT Infomärkte zum Projekt Landesbergen – Mehrum/Nord“ anmelden.
Für Fragen zum Projekt, zu den Informationsmärkten und den Beteiligungsmöglichkeiten steht die Tennet-Bürgerreferentin des Projekts, Marlene Böger unter Telefon (05132) 896864 und per E-Mail an marlene.boeger@tennet.eu zur Verfügung.