Feuerwehr Schwüblingsen bekommt ein neues Fahrzeug

Das neue TSF-W der Feuerwehr Schwüblingsen. (Foto: Feuerwehr Schwüblingsen)

Tanklöschfahrzeug wurde offiziell übergeben

SCHWÜBLINGSEN (r/jk). Bei der Ortsfeuerwehr Schwüblingsen wurde ein neues Fahrzeug offiziell in Dienst gestellt. Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank, kurz TSF-W, wird das alte Feuerwehrauto ersetzen.
Bei dem neuen Fahrzeug, das Gemeindebürgermeister Werner Backeberg am gestrigen Freitag übergab, handelt es sich um ein Fahrzeug der Firma Ziegler. Das geländegängige sieben Tonnen Fahrgestell wurde von der Firma Iveco geliefert.
Laut Backeberg wird im kommenden September ein fast baugleiches Fahrzeug bei der Ortsfeuerwehr Dedenhausen in Dienst gestellt.
Laut Gemeindebrandmeister Tobias Jacob erhöht das Fahrzeug aufgrund seiner umfangreichen, feuerwehrtechnischen Beladung den Einsatzwert der Ortsfeuerwehr. So verfügt das Fahrzeug zusätzlich zur Normbeladung über einen 1000 Liter Wassertank, einen Stromerzeuger und einen eingebauten Lichtmast.
Die extra im Heck verbaute Schlauchschublade macht es möglich, in kurzer Zeit eine große Strecke Schläuche zu verlegen. Dies sei zum Beispiel bei Waldbränden, wo große Mengen Wasser benötigt werden, von Bedeutung, so der Schwüblingser Ortsbrandmeister Sascha Meier.
Die Fahrzeugübergabe beendet nun die mehrjährige Arbeit einer Planungskommission, bei der sich Meier nochmals ausdrücklich für die konstruktive und gute Arbeit bedankte. Er bedankte sich auch bei Rat und Verwaltung für die Bereitstellung der finanziellen Mittel.
Nach der Segnung des neuen Fahrzeugs durch den ortsansässigen Pastor, ließ die Ortsfeuerwehr den sommerlichen Abend mit ihren Gästen gemütlich ausklingen.