Beim AVISTA-Cup kann es noch zum Traumfinale kommen

Bei den Frauen geben 1. FC Wolfsburg und Hannover 96 den Ton an

DOLLBERGEN (kd). Zufrieden zeigte sich der Veranstalter TSV Dollbergen mit dem bisherigen Verlauf des AVISTA-Cups. Nach dem bisherigen Verlauf der Gruppenspiele, die am gestrigen Dienstag ihren Abschluss fanden, steht bereits fest, dass bei den Herren sowohl der Gastgeber und Pokalverteidiger TSV Dollbegen als auch der SV Uetze 08 als Teilnehmer für das Halbfinale feststehen.
Vor den abschließenden Vorrundenspielen der Gruppe A zwischen dem TSV Eintracht Edemissen und dem VfL Wathlingen, die bei Redaktionsschluss noch nicht beendet waren, stellt sich die Tabellenlage der Gruppe A wie folgt dar: 1. TSV Dollbergen, 7 Punkte (14:3 Tore), 2. VfL Wathlingen, 4 Punkte (3:2 Tore), 3. TSV Eintracht Edemissen, 3 Punkte (3:4 Tore), 4. TuS Eicklingen, 0 Punkte (0:15 Tore).
Damit ist der TSV Dollbergen nach dem 2:2 im Eröffnungsspiel gegen den VfL Wathlingen, dem 4:1 gegen den TSV Eintracht Edemissen sowie dem 8:0 gegen den TuS Eicklingen bereits für das Halbfinale am Donnerstag, 28. Juli, von 18.30 Uhr an als voraussichtlicher Sieger der Gruppe A für das Halbfinale qualifiziert.
Vor den abschließenden Spielen der Gruppe B zwischen VfL Eintracht Hannover und dem TSV Dollbergen II sowie zwischen dem SV Meinersen/Päse und dem SV Uetze 08 (beide Spiele waren bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) sieht die Tabelle wie folgt aus: 1. SV Uetze 08, 6 Punkte (8:3 Tore), 2. SV Meinersen/Päse, 4 Punkte (4:3 Tore), 3 .VfL Eintracht Hannover, 1 Punkt (3:4 Tore), 4. TSV Dollbergen II, 0 Punkte (0:3 Tore).
Auf Grund ihres weitaus besseren Torverhältnisses gegenüber dem derzeit Drittplatzierten VFlL Eintracht Hannover sind die Uetzer bereits für das Halbfinale qualifiziert. Sofern die 08er in ihrem abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Meinersen/Päse am gestrigen Dienstag nicht als Verlierer vom Platz gegangen sind (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor), würden sie als Gruppensieger in das Halbfinale einziehen, wo sie am Donnerstag, 28. Juli, von 20.30 Uhr an auf den Zweiten der A-Gruppe treffen würden.
Gesetzt den Fall, dass der TSV Dollbergen als auch der SV Uetze 08 als Gruppensieger ihre Vorrundenspiele beenden würden, wäre im Halbfinale damit ein Duell zwischen den Nachbarn in den Überkreuzspielen der beiden Gruppenersten ausgeschlossen, so dass es dann erst im Endspiel, das am Sonnabend, 30. Juli, von 18 Uhr an stattfindet, zum erhofften Traumfinale zwischen dem TSV Dollbergen und dem SV Uetze 08 kommt.
Parallel zum Herrenturnier findet auch noch ein Frauenturnier statt. Als Teilnehmer haben sich die Mannschaften des 1. FC Wolfsburg und des MTV Ilten, die in der Gruppe A spielen, bereits zum Leidwesen des Drittplatzierten TSV Dollbergen für das Halbfinale qualifiziert, während in der B-Gruppe vor den abschließenden Gruppenspielen Hannover 96 und VfL Eintracht Hannover vor dem TuS Schwüblingsen die größten Aussichten besitzen, in das Halbfinale am Freitag, 29. Juli, ab 18.30 Uhr einzuziehen. Das Endspiel der Frauen wird ebenfalls am Sonnabend nach dem Männerfinale um 20.30 Uhr ausgetragen.