Zwiebelfest lockte trotz Regenschauer zahlreiche Gäste

Der Musikverein Dollbergen sorgte für gute Unterhaltung. (Foto: Dana Noll)

Buntes Bühnenprogramm sorgte für gute Unterhaltung

UETZE (dno). Das Zwiebelfest schafft es Jahr für Jahr, zahlreiche Besucher, auch überregional, nach Uetze zu locken. Und das trotz unbeständigem Wetter am Samstag und heftigen Schauern am Sonntag. Schon im vergangenen Jahr wurde das Auf- und Zu-Klappen des Regenschirms zum Dauersport auf dem Fest. Doch die Uetzer ließen sich ihre gute Laune nicht verderben und zogen ihr Festprogramm durch.
„Ich lasse mir den Spaß hier trotz des schlechten Wetters nicht nehmen“, so die 54-jährige Silvia Kochstädt, die mit Mann, Kind und Hund extra aus Hannover zum Zwiebelfest gekommen war. „Hier gibt es soviel zu sehen, erleben und zu probieren!“
Das Uetzer Zwiebelfest bot am vergangenen Wochenende wieder eine gelungene Mischung aus einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, vielen Leckereien mit und ohne Zwiebel sowie zahlreichen Verkaufsständen, die allerlei Herbstliches und Dekoratives boten. Zudem waren die Geschäfte am Sonntag geöffnet und die Damen konnten gleich erstehen, was sie bei der Modenschau ins Auge gefasst hatten. Obwohl das gar nicht so leicht war bei den vielen aufgespannten Regenschirmen. Doch nicht nur das Publikum bewies Durchhaltevermögen auch die Models meisterten ihren Lauf auf dem nassen Catwalk souverän. Schon im letzten Jahr hielten die Uetzer trotz Regenschauer „ihrem Zwiebelfest“ die Treue. Und so wurde eben noch ein bisschen enger zusammen gerückt unter den Vordächern und Zelten.
Das war ganz sicher auch im Sinne der katholischen St. Nikolaus-Pfarrgemeinde, die sich zum ersten Mal auf dem Zwiebelmarkt präsentierte. An ihrem Stand informierten sie zu ihrem Jubiläum, dem 60-jährigen Kirchweihfest, dass am 30. September 2016 begangen wird.
An den Nachbarständen ging es ähnlich informativ, aber auch aktiv, gerade für die kleinen Besucher, zu. So galt es, „Edelsteine“ aus einem großen Bottich zu schürfen, dem Kasper zu helfen oder auch auf dem Mini-Kettenkarussell die höchste Runde zu drehen.
Dazwischen wurde sich gestärkt, mit allem, was das Herz begehrt: Flamm- und Zwiebelkuchen, Pizza, die ungarische Spezialität Langós, Softeis mit vielen Streuseln, gebackenem Blumenkohl mit dreierlei Soße sowie hausgebackenem Kuchen.
Auf der Bühne wechselten sich musikalische und sportliche Darbietungen ab. Und so wurde mit Marieke Lehmann aus Uetze eine „echte und frisch gebackene Deutsche Meisterin“ von den hiesigen Schützen präsentiert.
Höhepunkt zum Abschluss des Zwiebelfestes war am Sonntagnachmittag der Auftritt von Schlagerlegende Chris Roberts, der es nicht nur schaffte den Bühnenvorplatz zum Kochen zu bringen, sondern auch die Sonne noch einmal herauslockte.