Wolfgang Konietzko ist neuer Pastor in der FeG

Gottesdienst zur Begrüßung am 5. Mai

UETZE (r/jk). Seit nunmehr 65 Jahren gibt es in Uetze eine Freie evangelische Gemeinde (FeG). In dieser langen Zeit wurde sie von Pastoren der umliegenden größeren Gemeinden betreut. Der Wunsch nach einem eigenen Pastor besteht lange. Mit Wolfgang Konietzko ist nun der neue Mann im Amt gefunden.
Der in Großburgwedel lebende Konietzko studierte Theologie im hessischen Fritzlar und übernahm 1990 die Aufgabe des Bildungsreferenten der Straffälligenhilfe „Schwarzes Kreuz e.V. Celle“. Er schulte ehrenamtliche Vollzugshelfer, begleitete Straffällige in Einzelgesprächen und veranstaltete deutschlandweit Seminare. Anschließend wurde er Pastor der Baptistengemeinde Unterlüß und betätigte sich in der Gemeindeberatung und Seelsorge. 2011 wechselte er als Pastor nach Isernhagen und betreut nun seit Januar 2013 auch die Freie evangelische Gemeinde in Uetze.
Neben seinen geistlichen Aufgaben in der Gemeinde hat er sich zum Heilpraktiker für Psychotherapie ausbilden lassen. Nach einem inneren Antrieb gefragt, antwortet Wolfgang Konietzko: „Bei Gott haben wir immer auch Hoffnung.“ Diese Motivation sei ganz eng aus der Arbeit mit Straffälligen hervorgegangen, die er als sehr prägend beschreibt. Wolfgang Konietzko ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Am 5. Mai um 15.00 Uhr wird Wolfgang Konietzko in sein Pastorenamt in den Räumen der FeG am Katenser Weg 11 eingeführt.