Weniger Fehlarlarme

Gemeindebrandmeister Tobias Jacob (links) zusammen mit den geehrten und beförderten Mitgliedern (von rechts): Achim Drechsler, Helmut Dannheim, Marvin Eisfeld, Sven Treude und Torben Brenneke. (Foto: Feuerwehr Eltze)

Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eltze blickt Ortsbrandmeister Ralf Boeck auf die Einsätze 2017 zurück und würdigt den Sieg beim Kalber Nachtmarsch

ELTZE (r/fh). Weniger Einsätze und vor allem deutlich weniger Fehlalarme als im vergangenen Jahr – diese erfreuliche Bilanz zog Ortsbrandmeister Ralf Boeck bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eltze. Die aktiven Mitglieder sind 2017 insgesamt 15 Mal alarmiert worden, darunter waren nur drei Fehlalarme. Im Vorjahr waren sie noch zu 19 Einsätzen ausgerückt, davon zehn Mal umsonst.
Insgesamt haben 49 die aktiven Feuerwehrkameraden im vergangenen Jahr 4045 ehrenamtliche Dienststunden geleistet. Davon entfielen nur rund 280 Stunden auf die Einsätze. Den weitaus größeren Teil wendeten sie für praktische und theoretische Ausbildung, Lehrgänge, Übungen und Arbeitseinsätze auf. Auch an mehreren Wettkämpfen und Leistungsmärschen hat sich die Eltzer Ortsfeuerwehr beteiligt – und sich dabei für das große Engagement und das fleißige Training selbst belohnt. Beim Nachtmarsch in Kalbe hat sie mit ihrem Team den ersten Platz belegt. „Ein ganz besonderer Erfolg, denn diese Veranstaltung ist recht groß und überregional“, stellte Boeck heraus. Der Kalber Nachtmarsch findet alle zwei Jahre statt. Die Eltzer Feuerwehr hat sich 2017 bereits zum zwölften Mal daran beteiligt.
Vor Ort hat die Eltzer Feuerwehr wie jedes Jahr Osterfeuer und Laternenumzug ausgerichtet. Außerdem beteiligte sie sich am Schießen der Vereine und am Schützenfest. Zusammen mit dem Heimatverein sind sie im Schlauchkraftwagen zu einer zweitägigen Tour nach Dannenberg aufgebrochen, wo sie unter anderem das Feuerwehrmuseum besichtigt und sich über den Hochwasserschutz informiert haben.
Neben den aktiven Mitgliedern verzeichnete die Feuerwehr Eltze zum Jahreswechsel 15 Altkamertaden und 160 fördernde Mitglieder. Besonders freute Boeck sich darüber, dass die Zahl der Aktiven im vergangenen Jahr auf 49 angestiegen ist: Linus Lindfors und Torben Brenneke sind neu in den aktiven Dienst eingetreten. Bei der Jahreshauptversammlung hat der Ortsbrandmeister außerdem Sven Treude zum Oberfeuerwehrmann und Marvin Eisfeld zum Oberlöschmeister befördert. Hans-Heinrich Claus und Achim Drechsler sind für 40-jährige Feuerwehrzugehörigkeit ausgezeichnet worden, Helmut Dannheim und Hans-Heinrich Homann sogar für 60 Jahre.
Zu der Jahreshauptversammlung waren neben zahlreichen Mitgliedern auch der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Uetze Georg Beu, Ortsbürgermeister Hans-Hermann Brockmann, Gemeindebrandmeister Tobias Jacob, der Uetzer Ortsbrandmeister Christian Krüger, der Ortsbrandmeister aus Dedenhausen Martin Bösche sowie Pastor Karl-Heinrich Waack gekommen.