Waldführungen im Uetzer FriedWald

Alternative Bestattungsform wird vorgestellt

UETZE (r/jk). Im Frühjahr erwacht der Wald mit grünen Knospen und Vogelgezwitscher aus dem Winterschlaf. FriedWald lädt ein, die ersten schönen Tage des Jahres bei einer kostenlosen Waldführung im FriedWald Uetzer Herrschaft zu genießen und dabei das Konzept der Bestattung in der Natur kennenzulernen. Am 21. März, 11. und 25. April sowie am 9. und 23. Mai, jeweils um 14 Uhr, führen FriedWald-Förster durch den FriedWald Uetzer Herrschaft und informieren Interessenten über Vorsorge- und Beisetzungsmöglichkeiten. Treffpunkt ist der FriedWald-Parkplatz. Um Anmeldung unter 06155 848-200 oder www.friedwald.de wird gebeten.
FriedWald ist eine alternative Bestattungsform. Die Asche Verstorbener ruht an den Wurzeln eines Baumes, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht. Das Konzept gibt es seit Mitte 2000 in Deutschland. Mit dem FriedWald Reinhardswald bei Kassel wurde im Jahr 2001 der erste Bestattungswald in der Bundesrepublik eröffnet. Mittlerweile gibt es 52 Standorte in Deutschland, die sich von Rügen im Norden bis nach Heiligenberg am Bodensee über die ganze Bundesrepublik verteilen.