Uetzer Jugendwehr nahm die Jugendflamme ab

Die erfolgreichen Jugendfeuerwehr-Kameraden mit ihren Prüfern. (Foto: Jugendfeuerwehr Uetze)

Jugendliche waren auf die Aufgaben gut vorbereitet

DOLLBERGEN (r/jk). Kameradinnen und Kameraden der fünf Jugendfeuerwehren der Gemeinde Uetze haben sich in Dollbergen zur Prüfungsabnahme der Jugendflamme Stufe 1 und Stufe 2 getroffen. Die Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren wurden an sechs Stationen auf ihr feuerwehrtechnisches Wissen, zu sportlichen Aufgaben und dem Absetzten eines Notrufs getestet.
Je nach Altersstufe legten die jungen Kameradinnen und Kameraden die Jugendflamme der Stufe 1 bzw. der Stufe 2 ab. Sie unterscheiden sich in der Schwierigkeit der Aufgaben und bauen aufeinander auf.
Laut der Gemeinde Jugendwartin Judith v. Grünhagen fielen die Jugendlichen aus den fünf Uetzer Jugendwehren Dollbergen, Schwüblingsen, Katensen, Altmerdingsen und Uetze durchweg durch ihr hohes Fachwissen auf. Sie lobte ausdrücklich die gute Arbeit der Ausbilder an den Standorten und war erfreut über die hohe Motivation der jungen Kameraden.
So konnte das Prüferteam unter der Leitung von v. Grünhagen in diesem Jahr 22 Jugendflammen der Stufe 1 und 25 Jugendflammen der Stufe 2 verleihen. Für die Kameradinnen und Kameraden, die die Jugendflamme Teil 2 bestanden haben, folgt nun die Ablage der Leistungsspange, welche die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr darstellt.Von Grünhagen sieht die Prüflinge für die anstehende Aufgabe gut vorbereitet.
Wer Interesse an der Jugendfeuerwehr hat kann sich gerne an die örtliche Feuerwehr wenden und ist herzlich eingeladen an den Übungsdiensten teilzunehmen.