Uetzer Gymnasiasten blickten ins Herzinnere

Einblick in ein faszinierendes Muskelorgan: Uetzer Gymnasiasten am "offenen Herzen". (Foto: Gymnasium Uetze/Marion Arth)

Bio mal ganz nah . . .

UETZE (r/kl). „Das Herz ist ein etwa faustgroßer innen hohler Muskel.“ liest man im Biobuch. Und davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 8f2 am Gymnasium "Unter den Eichen" in Uetze selbst überzeugen.
Sie studierten jetzt alle mutig die Anatomie eines Schweineherzens und hatten dadurch die Möglichkeit ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis zu beobachten.
Ausgestattet mit Kitteln und Handschuhen, Skalpell und Schere sezierte die 8f2 die Herzen und stellte deutlich die Unterschiede zwischen linker und rechter Herzkammer fest.
Die Wand der linken Kammer ist unverkennbar dicker, da von dort das Blut mit viel Druck in den Körper gepumpt werden muss. Auch die Segelklappen, die die Vorhöfe von den Hauptkammern trennen, konnten die Schülerinnen und Schüler gut erkennen.
Insgesamt waren alle zufrieden und begeistert und erpicht, diese Erinnerung auf einem Foto festhalten zu lassen.
Wer nun Lust bekommen hat, dies selbst einmal zu beobachten, ist herzlich eingeladen, am "Tag der offenen Tür", dem 10. März, die Biologieräume aufzusuchen.