Uetzer Freibad ist in Eigenregie weiter auf Erfolgskurs

Der Vorstand der Uetzer Badgenossenschaft, bestehend aus Otto Bode, Joachim Hasberg, Diethart Smolenga, Monika Kohlmeier und Birgitt Otte-Krause (von links), ist mit der Freibadsaison 2012 zufrieden. (Foto: Uetzer Badgenossenschaft)

Uetzer Freibadgenossenschaft verzeichnet mehr Mitglieder

UETZE (r/jk). Wie auch im vergangenen Jahr bot der Sommer 2012 nur wenige richtige Sommertage. Trotzdem konnte die Uetzer Freibadgenossenschaft, die das Bad im zweiten Jahr in Eigenregie führt, nach 127 Badetagen einen Besucherzuwachs gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. An einem heißen Tag im August besuchten sogar über 1000 Badegäste das Uetzer Freibad. Die Einnahmen sind gegenüber 2011 ebenfalls gestiegen und die Genossenschaft kann mehr Mitglieder verzeichnen.
„Wir haben dieses Jahr in unser Freibad investiert und das Planschbecken erneuert, was sehr gut bei den Badegästen angekommen ist“, sind sich Birgitt Otte-Krause, Monika Kohlmeier, Otto Bode, Joachim Hasberg und Diethart Smolenga vom Vorstand der Badgenossenschaft einig. „Außerdem haben wir eine Riesenrutsche angeschafft, die bei gutem Wetter vom Fünf-Meter-Turm ins kühle Nass führt. Die Rutsche ist ein Riesenspaß für Kinder und Erwachsene.“
Das Uetzer Freibad erfüllt auch einen Lehrauftrag. Insgesamt haben bei Übungsleiter Dennis Brandes 45 Kinder und zwei Erwachsene in dieser Freibadsaison das Schwimmen gelernt. Die Schwimmmeister konnten über 100 Schwimmabzeichen abnehmen. 30 Kinder können ihre Badebekleidung von nun an mit dem Seepferdchen-Abzeichen schmücken, und 43 Kinder haben die Prüfung zum Freischwimmer bestanden (Abzeichen Bronze). Die Kindergärten und Schulen haben das Uetzer Freibad im Gegensatz zum Vorjahr intensiver genutzt. Fast 1500 Kinder kamen mit ihren Lehrern oder Erziehern zum Schwimmbadbesuch. Allen voran steht das Gymnasium Uetze, das mit fast 700 Schülern vertreten war.
Auch die Uetzer Schwimmmeister sind mit der Saison 2012 zufrieden. „Die Saison 2012 war sehr harmonisch“, sagt Jan Leischner, Fachangestellter für Bäderbetriebe, der als hauptamtlicher Schwimmmeister für Uetze zuständig ist. „Ich bedanke mich bei allen Badegästen sowie bei denen, die mich bei meiner Arbeit unterstützt haben. Dazu gehören der Kassendienst, die Grüne Gruppe und die DLRG-Gruppe, die an besucherstarken Tagen die Schwimmbadaufsicht verstärkt hat. Ich bin froh ein Teil des Ganzen zu sein.“
„Mir ist vor allen Dingen aufgefallen, dass wir als Freibadgemeinschaft immer mehr zusammen wachsen“, sagt Sonja Trautmann, zweite Vorsitzende des Fördervereins Freibad Uetze. „Wir alle kämpfen mit vereinten Kräften, dass unser Freibad erhalten bleibt. Dabei sind richtig tolle Freundschaften entstanden.“ Trotzdem sich schon viele Uetzer zusammen gefunden haben, die an der Rettung des Freibades arbeiten, werden immer noch helfende Hände für Organisation und Betrieb gesucht. Interessenten können sich bei Birgitt Otte-Krause, E-Mail: birgitt.otte-krause@t-online.de oder bei Diethart Smolenga, E-Mail: smolenga-uetze@t-online.de melden.