Tolle Kostüme und ganz viel Spaß

„Die Madels und der Haferzüchter“ auf dem Weg zur nächsten Station. (Foto: Heidi Marz)

Reiterrallye unter dem Motto „Bauer sucht Frau“

HÄNIGSEN (r/jk). Zum wiederholten Male hat der Reit- und Fahrverein Hänigsen eine Reiterrallye in Hänigsen und Umgebung ausgerichtet. Start und Ziel waren wie immer an der Vereinsreithalle am Hohen Weg.
Stefanie Greite und Maria Hohenstein hatten als Organisatorinnen eine 15 Kilometer lange Strecke mit neun Stationen für die Teilnehmer ausgearbeitet. An den verschiedenen Stationen fand ein Eierlauf statt, musste eine Kuh gemolken werden – dazu hatte man kurzerhand das Voltipferd als Kuh verkleidet und aus einem Gummihandschuh ein Euter geschaffen. Dann mussten Kartoffeln gesät werden, indem man einen Schritt am Erdloch vorbeiging und eine Kartoffel hineinwarf. Anschließend galt es, Müll in eine Mülltonne zu bringen, einen Schubkarrenparcours mit verbunden Augen zu bewältigen, Blumen auf Zeit zu pflücken, Kartoffeln auf Zeit zu schälen, ein Bett mit Pferd an der Hand zu beziehen und Futtermengen zu schätzen.
Gegen 17.00 Uhr fand die Siegerehrung statt. Gewonnen hatte das Team „Oldies but Goldies“ bestehend aus Frauke Zinner mit Hijo de la Luna und Wiebke Brauns mit Dr. Do Little, auf Platz 2 kam das „Funny Crazy Team“ mit Anke Paulik und Garons Granit und Melanie Töpfer mit Southwind. Platz 3 belegte die Gruppe Kling mit Maria Kling auf Benny und Julia Kling auf Mogly.
Aber auch die anderen Teilnehmer kamen wie immer nicht zu kurz. Dank der großzügigen Sponsoren ging keiner leer aus. Maria Hohenstein und Stefanie Greite waren mit der Veranstaltung zufrieden: „Es hat wieder Spaß gemacht. Die Helfer an den verschiedenen Stationen waren wie immer hochmotiviert. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt. Und besonders dankbar sind wir unseren Sponsoren, die es uns ermöglicht haben, jedem Teilnehmer einen Ehrenpreis zu geben.“