Tödlicher Verkehrsunfall in Hänigsen

86-jähriger E-Bike-Fahrer tödlich verletzt

HÄNIGSEN (r/bs). Am Dienstag, 19. März, gegen 13.30 Uhr ist es an der Rälingser Straße kurz vor Hänigsen (Uetze) zu einem Unfall zwischen einem E-Bike-Fahrer und einem PKW-Renault gekommen. Dabei hat der 86-jährige Zweiradfahrer schwere Verletzungen erlitten und ist später in einer Klinik verstorben.
Nach ersten Erkenntnissen wollte der Mann von einem Wirtschaftsweg etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Hänigsen nach rechts über die Rälingser Straße (Kreisstraße 125) in Richtung Bundesstraße 188 auf einen fast gegenüberliegenden Wirtschaftsweg fahren. Eine 67-jährige PKW-Fahrerin, die in Richtung Hänigsen unterwegs gewesen war, konnte dem Senior nicht mehr ausweichen. Es kam zur Kollision, bei der der Pedelec-Fahrer zuerst von dem Renault Clio erfasst und danach auf den Grünstreifen geschleudert wurde. Dabei erlitt er - trotz Helm - schwere Verletzungen. Die Autofahrerin alarmierte sofort die Rettungskräfte. Ein Hubschrauber transportierte den Zweiradfahrer in ein Krankenhaus, in dem er gegen 16.30 Uhr verstarb. Die 67-Jährige wurde mit einem Krankenwagen zur ambulanten Behandlung ebenfalls in eine Klinik gebracht.
Da der Senior keinen Ausweis bei sich trug, konnte er erst am späten Abend identifiziert werden. Es handelt sich um einen Mann im Alter von 86 Jahren aus Hänigsen. Er war mit einem silberfarbenen E-Bike der Marke "Flyer", das einen Tiefeinstieg hat, unterwegs. Während der Unfallaufnahme war die Rälingser Straße für etwa drei Stunden gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 500 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen.