Stefan Koch ist der neue Schützenkönig

Schützenkönig Stefan Koch und Damenkönigin Dorit Hoffmann freuten sich über ihre Königstitel. (Foto: st)
 
Gut beschirmt marschierten die Schützendamen des SV Obershagen beim Ausmarsch zum Scheiben anbringen durch den Ort. (Foto: st)

Obershagener Schützen ließen sich nicht vom Feiern abhalten

OBERSHAGEN (st). Von dem schlechten Wetter ließen sich die Schützen und die Bürger aus Obershagen nicht vom Feiern abhalten und genossen ihr Fest drei Tage lang in vollen Zügen. Die Schießtermine und die Abende mit dem Königstanz am Freitag und Samstag waren gut besucht und beim Festumzug am Sonntag säumten viele Obershagener die Straßen, um die Schützen mit der musikalischen Begleitung vorbeimarschieren zu sehen.
Der Schützenverein von 1938 e.V. Obershagen hatte zum alljährlichen Schützenfest eingeladen und nicht nur die Schützen folgten der Einladung vom 1. Vorsitzenden Dietmar Langemeyer, auch die Bürger aus dem Ort und Gäste aus den benachbarten Vereinen verbrachten schöne Stunden in Obershagen. Beim Kommers war das Zelt voll besetzt und Langemeyer konnte bei der Verleihung der verschiedenen Pokale gekonnt und gewohnt souverän die Stimmung im Festzelt hochhalten.
Neben den Ansprachen und der Verleihung der Pokale stand die Proklamation der Könige im Vordergrund. Die Majestäten werden in Obershagen bereits im Vorfeld des Schützenfestes ausgeschossen, aber noch geheim gehalten.
Das Geheimnis, wer die besten Nerven beim Schießen vor den Scheiben hatte, wurde dann aber gelüftet. Der neue Volkskönig in Obershagen heißt Stefan Lahmann. Er konnte sich nach mehreren Anläufen die Jahre zuvor mit einem 392,9-Teilerschuss durchsetzen.
Schützenkönig wurde mit 318,2 Teilern Stefan Koch. Den Titel der Damenkönigin sicherte sich Dorit Hoffmann. Sie wiederholte damit ihren Erfolg aus 2016. Jugendkönig wurde Luca Buchholz und Kinderkönigin Anna Lena Janke. Die Seniorenscheibe konnte sich Erna Gremmel sichern. Heinrich Hohmann jun. Gewann den Titel des Feuerwehrkönigs.
Nachdem die Könige mit ihren Begleitungen den Ehrentanz absolviert hatten, konnte ausgiebig gefeiert werden. DJ-Benny heizte mit heißen Rhythmen den Besuchern ein und so wurde es eine gelungene und anhaltende Feier zum Auftakt des Festes bis um vier Uhr morgens.
Mit musikalischer Begleitung, verkleideten Schützen und guter Laune wurden, trotz anhaltendem Regen, am Samstag dann die Königsscheiben durch das Dorf getragen, um sie an den Giebeln der Königshäuser anzubringen. Hierbei waren wie auch am Sonntag beim Festumzug die örtlichen Vereine und die Feuerwehr Obershagen dabei. Nässe von oben, und feuchte Straßen waren Stimmungskiller, aber dennoch hatten die Schützen ihren Spaß. Der Abend gehörte dann wieder allen Obershagenern im Festzelt, denn auch am Samstag legte DJ-Benny Schlager auf und nur wenige schwangen nicht das Tanzbein, zumal die Kondition bei den Schützen noch vorhanden war.
Erst am Sonntag sah man durchaus müde Schützen des 150 Mitglieder starken SV Obershagen, denn bereits ab 9.30 Uhr ging es mit dem Gottesdienst und anschließend dem Königsessen weiter. Der große Festumzug war dann schon eine Herausforderung, denn die Wege in Obershagen sind doch recht lang und so waren jetzt Durchhalteparolen angesagt. Aber die Schützen halten traditionell durch und anschließend konnte sich im Festzelt bei Kaffee und selbstgebackenen Torten gestärkt werden. Die kleinen Konzerte der beiden Spielmannszüge „Riedel“ Hänigsen und Wietze sorgten dabei für die musikalische Unterhaltung und mit dem letzten Königstanz und in gemütlicher Runde klang das Schützenfest 2017 in Obershagen langsam aus.