Pastor Michael Sassenhagen geht in den Ruhestand

Vorzeitiger Abschied aus gesundheitlichen Gründen

DOLLBERGEN/SCHWÜBLINGSEN (r/bs). Pastor Michael Sassenhagen aus der Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen wird zum Ende des Jahres aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand gehen.
Der Kirchenvorstand ist dankbar für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zugleich bedauert der Vorstand diesen Schritt, weil eine mehrjährige Zusammenarbeit geplant war. Pastor Sassenhagen nimmt mit seiner Entscheidung die Möglichkeit in Anspruch, nach Erreichen des 60. Lebensjahres vorzeitig in den Ruhestand zu
gehen.
Er wird im Rahmen eines Gottesdienstes durch Superintendent Dr. Ralph Charbonnier verabschiedet. Der Termin wird bekanntgegeben, wenn die Stelle wiederbesetzt wird.
Michael Sassenhagen, geboren in Holtensen/Wennigsen, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Studium in Hannover (Lehramt an Grund- und Hauptschulen), Göttingen (Evangelische Theologie) und dem Gemeindevikariat in Göttingen war Herr Sassenhagen 13 Jahre Pastor in Westerbeck (Kirchenkreis Gifhorn). Von 2005 bis 2011 war Michael Sassenhagen Pastor der Landeskirche mit dem Auftrag zur Mitarbeit im Kirchenkreis Wolfsburg und seit Mai 2011 Pastor der Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen.