Neun Einsätze und viele Lehrgänge

Uwe Fricke (l.) verliest die Ernennungsurkunde für Jürgen Kapieske (Mi.) zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Foto: Georg Bosse

Ortswehr leistete 3.767 ehrenamtliche Dienst- und Einsatzstunden

ALTMERDINGSEN (gb). Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Ortswehr Altmerdingsen begrüßte Ortsbrandmeister Uwe Fricke am vergangenen Samstagabend im Schützenheim gut 30 wahlberechtigte Kameraden, Uetzes Gemeindebrandmeister Tobias Jacob, den Ortsbrandmeister von Obershagen, Dirk Söhring, den (noch) Vize-Ortsbrandmeister aus Hänigsen, Klaus Stutzke sowie den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Uetze, Georg Beu.
Im zurückliegenden Jahr waren die Altmerdingser Feuerwehrleute mit zahlreichen Fortbildungen und Lehrgängen, Übungen und Unterweisungen beschäftigt. „Die neun Alarmierungen teilten sich in zwei Brandeinsätzen und sieben Technische Hilfeleistungen auf. Sturm „Xavier“ hat Altmerdingsen und die Ortswehr nicht so sehr betroffen. Insgesamt habe ich 3.767 ehrenamtliche Dienst- und Einsatzstunden notieren können“, berichtete Uwe Fricke.
Dann lenkte er noch einmal kurz den Blick auf der 37 Jahre alte Gerätehaus, das an einigen Stellen nicht mehr den Vorgaben der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen entspricht: „Noch sind wir mit dem Gerätehaus eigentlich zufrieden, aber….“
Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Kommandos standen Wahlen an. Die Wahl zum neuen Schrift- und Rechnungsführer nahm Marcus Peukert an. Bei seiner Wiederwahl wurde Jörg Bergmann als Sicherheitsbeauftragter bestätigt. Moritz Rohde und Hans-Helmut Knoche stimmten ihrer Wahl zu Kassenprüfern zu.
Nachdem Uwe Fricke die Ernennung von Jürgen Kapieske zum 1. Hauptfeuerwehrmann vorgenommen hatte, wurde sein Stellvertreter Tim Degotschin von Tobias Jacob zum Hauptlöschmeister befördert. Auszeichnungen für langjähriges Engagement im Feuerlöschwesen erhielten Olaf Gründel (25 Jahre) sowie Hans-Werner Berger, Bernd und Jörg Bergmann sowie Uwe Fricke (alle 40 Jahre).