Neuer Pastor der St. Petri-Kirchengemeinde

In einem Festgottesdienst wird Pastor Steffen Lahmann durch Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann in sein Amt eingeführt. (Foto: St. Petri-Kirchengemeinde)

Festgottesdienst mit Landessuperintendentin

HÄNIGSEN/OBERSHAGEN (r/bs). Die Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen feiert am Samstag, den 22. August, um 16.00 Uhr die Ordination ihres neuen Pastors in der St. Petri-Kirche Hänigsen.
In einem Festgottesdienst wird Pastor Steffen Lahmann durch Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann in sein Amt eingeführt. Lahmann tritt die Nachfolge von Pastor Ralf Halbrügge an, der im Mai diesen Jahres aus Hänigsen verabschiedet wurde.
„Wir haben uns bewusst für einen Berufseinsteiger entschieden“, sagt die Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Erika Brandes.
Für Lahmann ist es die erste Pfarrstelle nach seinem Vikariat im Predigerseminar Loccum und der Kirchengemeinde Wunstorf-Kolenfeld. Der 28-jährige Theologe hat familiäre Wurzeln in Schillerslage und Ehlershausen und war von der „heimatnahen Verwendung“ überrascht. Gemeinsam mit seiner Frau und zwei Söhnen hat er Anfang des Monats das Pfarrhaus in Hänigsen bezogen.
„Ich freue mich auf darauf, mit der Gemeinde bewährte Wege fortzusetzen und neue Schritte zu wagen“, sagt Lahmann, dem das ehrenamtliche Engagement der Gemeindeglieder wichtig ist. Für die Ausübung seines Amtes als Pastor sei die Überzeugung leitend, „dass die Kirche nicht um ihrer selbst willen da ist, sondern für die Menschen“.