Müllsammeln bei herrlichem Wetter

Räumten rund um Obershagen und Hänigsen auf: v.l. Christoph Emmelius (Ortsratsmitglied Obershagen), Norbert Vanin (Ortsbürgermeister Hänigsen), Wolfgang Tannenberg (BI Umwelt), Friederike Emmelius, Manfred Scheller und Ernst Hildebrandt. (Foto: SPD)

Viel Müll beim „Großen Rausputz“ gefunden

OBERSHAGEN/HÄNIGSEN (r/jk). Die SPD-Abteilung Hänigsen - Obershagen - Altmerdingsen hat beim Großen Rausputz von AHA mitgemacht. Am 11. März haben zwei Damen und sechs Herren im südlichen Randgebiet von Obershagen und im westlichen Randgebiet von Hänigsen insgesamt 33 Säcke mit Müll gefüllt. Besonders häufig fanden sie leere Alkoholflaschen, Fastfood-Tüten, befüllte Hundekotbeutel und Müllsäcke mit Restmüll und Gartenabfällen.
„Leider scheint das Bewusstsein für die illegale Müllentsorgung immer weiter abzunehmen. Warum werden Gartenabfälle nicht zum Grüngutgutplatz oder gleich direkt nach Burgdorf auf die Deponie gebracht?“, fragen sich die Teilnehmer. Packenweise lagen nichtverteilte Zeitungen in den Gräben. „Hier müssen auch die Herausgeber der Zeitungen in die Pflicht genommen werden, indem sie ihre Verteiler auch überprüfen, ob sie die Zeitungen auch verteilen“, so die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Trotz mancher ekelhafteren Funde war die Stimmung der Beteiligten vorzüglich.