Mit musikalischem Schwung in den Frühling

Alle Sängerinnen und Sänger des Konzertes stimmen zum Finale gemeinsam das Lied „Ade nun zur guten Nacht“ an. (Foto: Concordia Uetze)

Drei Chöre bieten stimmungsvolles Konzert in der Uetzer Agora

UETZE (r/jk). Gut 150 Besucher lauschten dem diesjährigen Frühjahrskonzert in der Agora des Schulzentrums Uetze. Neben dem Stammchor des Uetzer Gesangvereins Liederkranz Concordia bereicherten auch der Männergesangverein – in Kooperation mit dem Männergesangverein Hänigsen – sowie der Junge Chor Uetze das knapp zweistündige Programm.
Stilecht eröffnete der Stammchor unter der gekonnten Leitung von Hans-Joachim Rinnau das Konzert mit „Schau nur die Schwalben sind da“. Das Repertoire ergänzten viele bekannte Volksweisen und Schlager der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts („Wir wollen niemals auseinander gehen“, „Heimweh“). Höhepunkt des Stammchorauftritts war sicherlich das ambitionierte „Der Reigen“ von Oscar Straus/Kurt Feltz mit einem Solo von Hella Rinnau.
Darüber hinaus begeisterte der Zusammenschluss der Hänigser und Uetzer Sänger mit einem kraftvoll vorgetragenen und durch Heinz Pohl (Gitarre) und Günter Homann (Akkordeon) eindrucksvoll begleiteten Medley sowie einem Klassiker für Männerstimmen: „Ich weiß ein Fass in einem tiefen Keller“. Hier sang und schunkelte das Publikum gerne mit.
Einen noch breiteren, zeitlichen Bogen spannte der Junge Chor Uetze. So sangen die knapp 40 Sängerinnen und Sänger mit „Villanella alla Napolitana“ eine Gaillarde, einen barocken Tanz, den Florian Lohmann dem Publikum mit den passenden Schrittfolgen ankündigte. Gleich danach folgte nicht ein, sondern der „Mambo“ von Herbert Grönemeyer aus dem Jahr 1984, mit dem der Chor sich ins Publikum begab. Im zweiten Teil überzeugte der Junge Chor Uetze mit einer gefühlvoll vorgetragenen Filmmusik, die kurioserweise nie ins Kino kam („Seal Lullaby“), am Klavier begleitet von Steffen Henning.
In seinem Schlusswort dankte Oliver Wempe im Namen des Vorstandes des Liederkranz Concordia allen Beteiligten für das tolle Konzert, das sicher ein paar mehr Zuhörer verdient gehabt habe. „Aber,“ so Wempe, „heute haben wir wieder einmal bewiesen bekommen, das Klasse immer besser ist als Masse und wir haben hier ein Klassepublikum.“
Weiter kündigte er für die „Summer Night Music“ am 29. September in Uetze, bzw. am 3. Oktober in Päse an, dass dort auch der Kinder- und Jugendchor des Vereins auf der Bühne stehen wird. Die Summer Night Music steht in diesem Jahr unter dem Motto „La dolce Vita“. Vorher tritt der Junge Chor Uetze u. a. beim Zwiebelfest in Uetze auf.
Für musik- und chorbegeisterte Kinder verweist der Liederkranz Concordia auch noch einmal auf die Probenzeiten seines Kinder- und Jugendchores: mittwochs von 16.30 bis 17.30 Uhr sind alle Kinder von sechs bis zehn Jahren willkommen, von 17.30 bis 18.30 Uhr die Zehn- bis Sechszehnjährigen. Geleitet wird der Chor von Susanne Decker. Die Proben finden im Musikraum des Gymnasium (Schulzentrum) statt.