Maya Semrau gewinnt Uetzer Vorlesewettbewerb

Die Erstplatzierten des Vorlesewettbewerbs: v.l. Maya Semrau (6L), Justus Söhring (6L) und Nico Wiegmann (6F1). (Foto: Gymnasium Uetze)

Schülerin vertritt Gymnasium Uetze bei Regionalentscheid

UETZE (r/jk). Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen des Gymnasiums Uetze siegte Maya Semrau aus der 6L. Sie wird ihre Schule demnächst beim Regionalentscheid in Burgdorf vertreten.
Dabei war sie nur „Ersatzspielerin“ wie ihr Mitschüler Justus Söhring, der den dritten Platz belegte. Beide waren für ihre erkrankten Mitschüler, die den Wettbewerb eigentlich bestreiten sollten, eingesprungen. Hinzu kam, dass Maya sogar ihr Buch vergessen hatte und deswegen schon im ersten Durchgang einen unbekannten Text (Hilfe, die Herdmanns kommen) gelesen hat, was man ihrem Vortrag jedoch nicht anmerkte. Den unbekannten Text des zweiten Durchgangs „Der doppelte Weihnachtsmann“ von Paul Maar las sie ebenso souverän und mit guter Betonung, sodass er lebendig wurde. Sie schien überhaupt nicht aufgeregt zu sein, obwohl sie zwei ihr fremde Texte dem Publikum präsentiert hat.
Ihr Mitschüler Justus las im ersten Durchgang „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Teil 3“. Überrascht hat im ersten Durchgang Nico Wiegmann aus der 6F1 mit seinem guten Vortrag aus „Percy Jackson – Diebe im Olymp“. Er belegte den zweiten Platz.
Die drei Erstplatzierten erhielten als Anerkennung einen Buchgutschein vom Förderverein des Gymnasiums Uetze. Die Deutschlehrerinnen Gesa Dierks und Meike Müller, die zusammen mit Stefan Beker in der Jury saßen, waren erfreut über das hohe Niveau der Schüler, die gelesen haben.