Live-Musik vom Feinsten

Die Band Pamass La Fuga begeisterte das Publikum bereits zum zweiten Mal beim sundown Open Air in Hänigsen. (Foto: Dana Noll)

Gelungener Musikmix im Freibad Hänigsen

HÄNIGSEN (dno). Das beliebte sundown OPEN AIR Konzert im Hänigser Freibad ging am vergangenen Wochenende in die sechste Runde. Etwa 500 Besucher/innen lauschten den Klängen unter freiem Himmel und bei sommerlichen Temperaturen. Ralf Giese gelang es erneut, einen abwechslungsreichen musikalischen Mix aus Blues, Jazz, Rock und Soul zusammenzustellen.
„Den Bands gefällt die Freibad-Atmosphäre, die Bühne, das Publikum und auch die Soundtechnik hier“, so Rainer Lindenberg, Vorstandsvorsitzender der Hänigser Freibadgenossenschaft, „Die Wetterprognosen waren gut und so haben wir wieder viele Besucher/innen.“
Im Sonnenuntergang machten es sich die Gäste auf Klappstühlen oder Picknickdecken gemütlich, um Musik und Atmosphäre auf sich wirken zum lassen. Und die ist im Hänigser Freibad zum sundown OPEN AIR eine ganz Besondere! Denn bei anderen Konzerten ist die Musik oft ganz ruhig und besinnlich oder eben sehr rockig und Laut. Hänigsen bedient da das „Mittelfeld“. Hier sind Musiker/innen als auch Besucher/innen vor allem eines: Entspannt! Und so sitzen hier alle zusammen, ob Pärchen, Singles oder Familien und wer Lust hatte, nutzte den Rasen als Tanzfläche. Besonders bei den Klängen von Pamass La Fuga schien sich das weibliche Publikum für ein Tänzchen zu begeistern. Die Band überzeugte schon vor zwei Jahren mit ihren gefühlvollen lateinamerikanischen Akustikrock-Klängen.
Den Abend eröffnete das Blues Session Project mit Carl Giese an der Bluesgitarre und stimmte die Gäste auf den Abend mit erlesenen Blues- und Rock-Stücken wunderbar ein.
Ein Highlight war die aus Israel stammende Sängerin Noam Bar. Mit einer überwältigenden Stimme transportierte sie ihre Lieder gemischt aus R´n B, Folk, Rock und Jazz direkt in die Herzen der Zuhörer/innen. „Wir treten hier zum ersten Mal auf, die Atmosphäre ist besonders und die Stimmung gut“, so die Sängerin vor ihrem Auftritt.
Über den „kurzen Weg“ aus Otze kamen die Doc Beaver & The Lame Goose Family Band. Doktor Bieber und seine lahmen Gänse begeisterten das Publikum mit gefühlvollem Rock, gewürzt mit einer Prise Soul und Liedern aus ihrer neuen CD „Feel the Atmosphere“.