Kleine Fuhsestrolche zu Gast im großen Supermarkt

Rebecca Witt, Julia Blanke und Benjamin Claaßen vom Waldkindergarten Uetze e.V. mit Marktleiter Tobias Wolter und Kindern der Fuhsestrolche vor dem frisch aufgehängten Plakat zur Pfandsammelaktion (v.l.). (Foto: Waldkindergarten Uetze)

EDEKA sammelt Pfandbons für Spielgeräte

UETZE (r/jk). Auf einem ihrer zahlreichen Ausflüge ins Dorf hatten die Kinder der Fuhsestrolche, der Krippe des Waldkindergarten Uetze e.V., den EDEKA-Markt in der Burgdorfer Straße zum Ziel. Mit dabei waren die Krippenleitung Julia Blanke und die Praktikantin Rebecca Witt. Gemeinsam mit Marktleiter Tobias Wolter und dem 1. Vorsitzenden des Waldkindergartens Uetze e.V., Benjamin Claaßen, hängten die Kinder ein Plakat neben dem Lehrgutautomaten in der Filliale auf.
Ab sofort kann nämlich jeder Kunde seine Pfandbons in einem blauen Kasten abgeben und so die Anschaffung von Spielfahrzeugen für die Krippe des Vereins unterstützen. Laut Wolter werden die Pfandbons nun über die Sommermonate gesammelt und am Ende ein mehr oder weniger großer Betrag an den Verein übergeben.
„Wir freuen uns riesig über die Bereitschaft, in der EDEKA-Filiale für die jüngsten Kinder unseres Vereins zu sammeln“, so Blanke und Claaßen einhellig. Die neuen Fahrzeuge können nach Abschluss der Aktion zwar erst im Herbst gekauft werden. „Das ist aber halb so schlimm“, so Julia Blanke, da die Kinder der Krippe Fuhsestrolche im Alter zwischen ein und drei Jahren bei jedem Wetter einen Teil ihres Tages auf dem Freigelände in der Nordmannstraße verbringen.
Nach einem spannenden Einkaufsbummel durch den Markt machten sich die kleinen Strolche wieder auf den Heimweg in die Ole Dorpschaule – jetzt ohne Plakat, dafür aber mit Keksen im Gepäck.