Gymnasium kürt Lesemeister

Jacob Lucien Siani Zombou liest aus „Rick 5“ und überzeugt damit die Jury. Beim schulinternen Lesewettbewerb landete er auf dem ersten Platz und wird seine Schule nun beim Regionswettbewerb vertreten. (Foto: Marion Arth)
Uetze: Schulzentrum Uetze |

Der Sechstklässler Jacob hat sich beim schulinternen Wettbewerb durchgesetzt

UETZE (r/fh). Jacob Lucien Siani Zombou liest für das Gymnasium Uetze beim Regionalausscheid im Januar. Der Sechstklässler hat die Jury beim Lesewettbewerb an seiner Schule überzeugt und sich damit im Schul-Finale gegen fünf Mitschüler durchgesetzt.
In der ersten Finalrunde durften die sechs Schüler jeweils einen Text ihrer Wahl lesen. Jacob las aus „Rick 5 Noch so‘n Spruch-Kieferbruch“ und amüsierte mit dem witzigen Text und treffender Betonung seine Zuhörer aus den fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums. Zusammen mit seinen Konkurrentinnen Sofia und Lara Sophie kam er damit in die zweite Runde. Nun mussten alle drei die ihnen unbekannte Geschichte „Der doppelte Weihnachtsmann“ von Paul Maar vorlesen. Auch das meisterte Jacob mit Bravour. Und so gratulierte die Jury mit den Lehrerinnen Gesa Dierks, Stefanie Heine und dem Schulassistenten Stefan Beker ihm zum ersten Platz. Sofia belegte den zweiten und Lara Sophie den dritten Platz.
Ganz leicht ist die Entscheidung den Jury-Mitgliedern nicht gefallen. Denn alle sechs Schüler haben flüssig und mit guter Betonung gelesen und ihre Zuhörer damit in den Bann gezogen. Die Finalisten Sofia Felina Rolle (6c), Sabrina Beschke (6c), Johann Dralle (6a), Jacob Lucien Siani Zombou (6b), Lara Sophie Hennigs (6b) und Carlos Kuflicki (6a) stellten damit einmal mehr unter Beweis, was die Lehrerin Gesa Dierks gleich zu Beginn des Wettbewerbs zitiert hatte: „Lesen ist Kino im Kopf“
Der traditionsreiche Lesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wird bundesweit ausgetragen. Es nehmen in diesem Jahr 600000 Schüler an 7002 Schulen an dem Lesewettbewerb teil.