Grüne besuchen das Gasolin-Gelände

Begehung am 11. Mai in Dollbergen

DOLLBERGEN (r/jk). Am 11. Mai findet auf Initiative der Grünen Uetze und des BUND eine Begehung am ehemaligen Gasolin-Gelände in Dollbergen statt. Weitere Beteiligte sind die Bürgerinitiative Umwelt Uetze und der Nabu Ortsgruppe Burgdorf-Uetze. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr am Bahnhof Dollbergen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.
Die Gemeinde Uetze plant, auf etwa der Hälfte des Geländes nördlich der Bahnlinie wieder Gewerbe anzusiedeln. Die Initiatoren der Begehung möchten das Gelände und seine Natur erhalten, dazu hatte der BUND bereits eine umfangreiche Stellungnahme abgegeben. Die Industriebrache ist inzwischen ein Refugium für geschützte Tiere, wie die seltene Zauneidechse, Fledermäuse und zahlreiche Vogelarten, wie Pirol, Grünfink und Nachtigall. Dr. Oliver Katenhusen vom BUND wird als Experte Erläuterungen zur Natur auf dem ehemaligen Gasolin-Gelände geben. Auf Initiative von Kathleen Fronk aus Uetze, die sich ebenfalls für den Erhalt des Geländes einsetzt, werden derzeit in der Gemeinde Unterschriften gegen eine Bebauung gesammelt.