Gemeinde Uetze lädt zum 26. „Kleinen Umwelttag“ ein

Sträucher, Bäume, Pflanzen und Kompost werden angeboten

UETZE (r/jk). Die Gemeinde Uetze lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum 26. „Kleinen Umwelttag“ am Samstag, 9. April, von 9.00 bis 12.00 Uhr auf dem Festplatz „Auf dem Hoopte“ in Uetze, Marktstraße, ein. Auch Besucher aus dem Umland sind herzlich willkommen. Im Interesse der Gleichbehandlung aller Interessenten wird erst ab 9.00 Uhr mit dem Pflanzenverkauf begonnen. Auch Kompost ist erst ab diesem Zeitpunkt erhältlich.

Wildsträucher und Laubbäume

Wiederum steht ein reichhaltiges Sortiment an heimischen Gehölzen zur Auswahl. Aus insgesamt 16 verschiedenen Arten können ökologisch interessierte Gartenfreunde zu einem einheitlichen Stückpreis von 2,50 Euro die folgenden heimischen Wildsträucher oder Bäume wählen: Schlehe, Haselnuss, Feldahorn, Schwarzer Holunder, Blut-Johannisbeere, Spitzahorn, Roter Hartriegel, Sommerlinde, Weißdorn, Kornelkirsche, Hainbuche, Salweide, Rotbuche, Wildbirne, Eberesche und Traubenkirsche.
Die Sträucher und Bäume sind zweijährig verschult und zwischen 60 und 100 bzw. 100 und 150 Zentimetern hoch. Sie sind robust und anspruchslos und auch besonders gut für eine natürliche Gestaltung von Neubaugrundstücken geeignet.
Neben ihrer Schönheit und Zierde in allen Jahreszeiten bieten sie im Gegensatz zu den meisten nicht heimischen Pflanzenarten vielen Kleintieren Schutz und Nahrung und dienen somit auch dem Naturschutz im Siedlungsbereich und in der freien Landschaft.
Bereits seit 1991 bietet die Gemeinde Uetze diese ökologisch interessanten Gehölze an und inzwischen wurden weit über zehntausend Sträucher und Bäume verteilt.

Buddleia (Schmetterlingsflieder)

Nicht umsonst heißt der Schmetterlingsflieder so. Er ist ein wahrer Magnet für Schmetterlinge. Gartenfreunde können mit ihm Farbpunkte im Garten setzen und sich im Sommer an der Blütenpracht und den vielen Schmetterlingen an den bunten Buddleien (5 Farben zur Auswahl: weiß, rosa, blau, flieder, purpurrot) erfreuen. Allerdings sind diese herrlichen Blühsträucher immer sehr schnell ausverkauft (Stückpreis 4 Euro, Containerpflanze, 40 bis 60 Zentimeter hoch).

Kostenlose Kompostabgabe

Pünktlich zum Beginn der Gartensaison startet der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) wieder mit seinen beliebten Kompostmärkten. Unter dem Motto „Aus der Region – Für die Region“ verteilt aha wertvollen Naturdünger, den Qualitätskompost mit Gütesiegel, so lange der Vorrat reicht. Einwohnerinnen und Einwohner, die die heimische Gartenerde mit dem Qualitätskompost verbessern möchten, brauchen lediglich einen Behälter mitbringen und für den Transport sorgen.
Mitgebrachte Bodenproben aus dem heimischen Garten untersucht aha vor Ort kostenlos auf ihren pH-Wert und gibt wertvolle Tipps zur Düngung im Garten.
Natürlich können sich Selbstabholer das ganze Jahr über auch auf den Deponien in Lahe, Burgdorf und Kolenfeld kostenlos mit Kompost eindecken. So findet der sortenreine Kompost den Weg zurück in die Gärten, um den Boden optimal mit Nährstoffen für Blütenfülle und leckeres Gemüse zu versorgen.
Weitere Informationen gibt es auch unter www.aha-region.de/kompost.