Erfreuliche Entwicklungen in der Gemeinde Uetze

Werner Backeberg. (Foto: Gemeinde Uetze)

Grußwort von Bürgermeister Werner Backeberg zum Jahreswechsel

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Uetze,

das Weihnachtsfest und nicht zuletzt der Jahreswechsel geben mir Anlass innezuhalten, um einen Blick zurück auf das vergangene Jahr und einen Blick voraus auf das Jahr 2013 zu werfen.
Erfreulich und für das ablaufende Jahr 2012 kaum vorhersehbar war die wirtschaftliche Entwicklung, die das Haushaltsjahr 2012 dank Einmalzahlungen mit einem guten Plus schließen lässt. Doch was in diesem Jahr die „Freud“, führt 2013 durch das Ausbleiben von Schlüsselzuweisungen bekanntermaßen zu einem tiefen Haushaltsdefizit von rund 6,9 Millionen Euro. Wie andere öffentliche Finanzhaushalte steht auch die Gemeinde Uetze vor der besonderen Herausforderung die kommunalen Ausgaben an eine unzureichende schwankende Finanzausstattung anpassen zu müssen.
Erfreulich ist auch die Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse in der Gemeinde Uetze. Die mit einer Steigerung um gut 13 Prozent von 2005 bis 2012 im Regionsvergleich und niedersachsenweit überdurchschnittlich ist.
In sämtlichen Ortschaften der Gemeinde Uetze ist die Arbeit in den Kindertagesstätten der Gemeinde Uetze sehr gut. Stellvertretend möchte ich die Kindertagesstätte „Hexenhaus“ herausheben, der es gelungen ist, das bundesweit erste Gütesiegel für ganzheitliches Lernen verliehen zu bekommen. Insgesamt liegt mir der Ausbau der Betreuungsleistungen für Kinder und ihre Eltern sehr am Herzen. Hierbei kommt es mir nicht nur auf die reine Anzahl der neuen Plätze an, von denen wir in diesem Jahr 29 geschaffen, sondern auf die pädagogische Ausgestaltung der Angebote. Eltern und Interessierte konnten bei den Eröffnungen der Großtagespflegestellen „Elfengarten“ sowie dem „BuH-Haus“ und der Krippengruppe „Schneckenhäuschen“ selbst in Augenschein nehmen, mit wie viel Herz, Zuwendung und Charme die Einrichtungen ihre Arbeit für die Jüngsten aufgenommen haben. Auch im nächsten Jahr werden weitere Krippenplätze in der Ortschaft Uetze folgen, bevor 2014 der Kita-Neubau vollendet sein wird.
Anfang des Jahres nahm die Mensa am Schulzentrum ihren Betrieb auf. Binnen kurzer Zeit hatten Schülerinnen und Schüler sowie viele der am Schulleben Beteiligten den schmackhaften Gaumenschmaus für sich entdeckt. Wer heute um die Mittagszeit die Mensa betritt, wird Zeuge, welch’ emsiges Treiben rund um die Essensausgabe herrscht. Jetzt im Dezember ist auch die Mensa an der Grundschule am Storchennest fertig gestellt und steht den Grundschülerinnen und Grundschülern zur Verfügung. Die feierliche Einweihung soll am 07.02.2013 erfolgen.
Stolz können Sie als Bürgerinnen und Bürger auf den Beitrag zum Klimaschutz in der Gemeinde Uetze sein, da der Wärmebedarf für alle bebauten Liegenschaften im Eigentum der Gemeinde jetzt zu knapp der Hälfte aus erneuerbaren Energien abgedeckt wird. Beim Landesbewerb überzeugten unsere Projekte in Uetze und Hänigsen mit der kommunalen Wärmenutzung aus Biogasanlagen. Allein daraus folgt eine Kostenreduzierung von mehr als 50.000 Euro.
Die Neugestaltung der Windmühlenstraße und Mittelstraße in Hänigsen wurden als Gemeinschaftsaktionen mit dem Wasserverband Peine in unglaublich kurzer Zeit umgesetzt. Ursprüngliche Planungen gingen von einem Abschluss nicht vor Juni 2013 aus, doch ein optimales Hand in Hand Arbeiten aller Beteiligten ermöglichte die Fertigstellung der 1,5 Millionen Euro schweren Straßenbauten bereits zum November dieses Jahres. Allen Anwohnerinnen und Anwohnern spreche ich meinen Dank für ihr Verständnis und ihre bereitwillige Unterstützung während der Bautätigkeiten aus. Neben der routinemäßigen jährlichen Instandsetzung von diversen Gehwegen und Straßen wurden dieses Jahr noch die Deckschichtsanierungen in der Ackersbergstraße in Dollbergen und im Eichenhain in Katensen durchgeführt. Nächstes Jahr folgt der Ausbau der Straßen „Am Kindergarten“, der Sandgrubenweg (beide in Hänigsen) sowie die Sanierung der Brücke über die Fuhse an der Gifhorner Straße in Uetze.
Viele Projekte und Maßnahmen in diesem Jahr waren nicht zuletzt erfolgreich, dank der Menschen, die mit ihrem Einsatz, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten ehrenamtlich in Vereinen, Initiativen im Sport, in kulturellen und sozialen Einrichtungen oder in Kirchen zu diesem Gelingen beigetragen haben. Ihnen allen sage ich ein ganz herzliches Dankeschön!
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg für das kommende Jahr. Feiern Sie einen schönen, unvergesslichen Jahreswechsel.

Werner Backeberg
Bürgermeister der Gemeinde Uetze