Eltze feiert bei gutem Wetter mit dem Königspaar Melzer

Könige, Fahnenträger und Begleitungen postieren für das Gruppenfoto vor dem Königswagen, auf dem die Majestäten den Umzug mitmachten. (Foto: Holger Staab)
 
Die attraktiven Löwinnen hatten ihren Spaß beim Schützenfest in Eltze. (Foto: Holger Staab)

Schützenfest in Eltze hält mal wieder, was der KKS Horrido verspricht

ELTZE (hs). Ein Schützenfest in einem Ort im Umland von Uetze zeigte einmal mehr seine Attraktivität. Und das nicht nur für die Bürger des Dorfes, sondern auch für viele Gäste aus der Gegend, sei es junges Publikum oder benachbarte Vereine, die die Eltzer Schützen unterstützten. Die Schützengesellschaft KKS Horrido Eltze und die Besucher waren zufrieden, konnten an den drei Tagen zünftig feiern und besonders Familie Melzer hochleben lassen.
Ganz besonders gut lief das traditionelle Volks- und Schützenfest selbstredend für die Majestäten des Jahres 2012, die ihre Titel gebührend feierten. Nach der Proklamation am Freitag standen sie schon am vergangenen Sonnabend beim traditionellen Umzug durch das Dorf mit ihren Orden, Ehrenzeichen, Gefolge und Begleitern bei bestem Marschwetter bereit.
Die diesjährigen Könige, die bis zur Proklamation geheim gehalten wurden, mussten sich ihre Würden aber hart erkämpfen, denn es gab spannende Wettbewerbe um die Titel. Erst im Stechen konnte sich Klaus-Dieter Melzer gegenüber Peter Schlemm als Bürgerkönig durchsetzen. Für den Königstanz brauchte er sich nicht lange eine Partnerin zu suchen, denn die Damenkönigin heißt Heike Melzer und ist seine Ehefrau. Die Familie konnte also gleich doppelt feiern.
Auch Christoph Schlemm sicherte der Familie noch einen Titel, als Junggesellenkönig. Jugendmajestät wurde Lena Patzer und auch beim Kinderkönig blieb das weibliche Geschlecht bestimmend. Celia Ritter sicherte sich die Königskette. König der Könige wurde in diesem Jahr Joachim Keil.
Eine immer noch besondere Majestät ist die Löwinnenkönigin. Vanessa Bachl konnte sich hier gegen 31 Mitbewerberinnen durchsetzen. So viele Schützinnen haben die Löwinnen mittlerweile in ihrer Abteilung, die erst seit fünf Jahren besteht. Sie sind das Gegenstück zu den Junggesellen - und die 16 bis 30 Jahre alten Damen haben viel Spaß dabei. Wer allerdings 30 Jahre alt wird oder früher heiratet, muss die Löwinnen leider verlassen, so die Regeln, die auch für die Junggesellen gelten.
Nach der tollen Stimmung im gut besetzten Festzelt am Freitagabend waren am Sonnabend beim Festball mit der Tanz und Showband „Venus“ nicht nur die Schützen dabei, das ganze Dorf brachte das Festzelt zum Schwanken. Es wurde bis tief in die Nacht getanzt und der Alltag hinter sich gelassen. Trotz der Urlaubszeit vergnügten sich alle Eltzer und waren ausgelassen.
Der Sonntag wurde dann zu einem ganz besonderen Tag, denn die Schützen und die Bürger aus Eltze waren unter sich. Nach dem Königsfrühstück sammelten sich die Teilnehmer zum bunten Umzug. Eine Besonderheit hierbei ist die Tatsache, dass sich die Abteilungen des KKS nach verschiedenen Mottos und Themen verkleiden und dann durch das Dorf ziehen, um den Königen ihre Scheiben zu bringen. Das wurde auch in diesem Jahr wieder mit viel Einfallsreichtum umgesetzt. Die Löwinnen verkleideten sich als Figuren aus Walt Disneys Welt, die Junggesellen als Griechische Götter und die Damen als Nonnen aus dem Musical „Sister Act“. Das wurde mit sehr viel Beifall gewürdigt. Zudem hatten die Majestäten, bei denen die Scheiben dann auch angebracht wurden, für heimische Atmosphäre gesorgt und ließen es sich nicht nehmen, die Umzugsteilnehmer königlich zu bewirten.
Insgesamt wieder ein gelungenes Fest in Eltze, bei dem das Dorf enger zusammenrückte und die Dorfgemeinschaft gestärkt wurde. Auch im kommenden Jahr soll, trotz des immer schwerer werdenden Umfeldes für Schützen und immer wiederkehrenden organisatorischen Problemchen, ein Volks- und Schützenfest von den 235 Mitgliedern der Schützengesellschaft zelebriert werden. Warum auch nicht? Die Schützentradition lebt und das zeigte sich in Eltze wieder bei einem tollen Fest mit Herz und Charakter.