Ein neuer Vorsitzender wurde gefunden

Der neue Gesamtvorstand: Anneliese Möbius, Simone Meyer, Sieglinde Baranowski, Bärbel Sell, Detlef Reinecke, Jürgen Wrede und Roland Meyer. Es fehlt Otto Brandes. (Foto: SV Katensen)

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Katensen

KATENSEN (r/jk). Bereits im Vorfeld der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Katensen e.V. 1958 zeichneten sich große Veränderungen ab. Nachdem die langjährige Vorstandsvorsitzende Ute Miehe am Ende des Jahres 2016 aus persönlichen Gründen von Ihrem Am zurückgetreten ist, stand erstmal ein großes Fragezeichen im Raum, denn auch der 2. Vorsitzende würde demnächst aus gesundheitlichen Gründen sein Amt aufgeben wollen. Bei einer kurzfristig einberufenen außerordentlichen Versammlung wurden die Mitglieder informiert und gebeten, sich Gedanken um den Fortbestand des Vereines zu machen, denn laut Satzung bedarf es drei geschäftsführender Vorstandsmitglieder.
Zur Jahreshauptversammlung konnten jetzt zwei Vorschläge entgegen genommen werden. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde der seit 1972 dem Verein angehörende, Detlef Reinecke gewählt. In seiner Antrittsrede erwähnt er, dass er in Katensen mit drei Vereinen aufgewachsen sei und sich Katensen nicht ohne den Schützenverein vorstellen könne, da dieser zu den Säulen der Dorfgemeinschaft gehöre. Schießsportleiter Jürgen Wrede wurde für weitere drei Jahre gewählt. Gabi Huber, die bereits seit 1993 im Vorstand mitarbeitet, stellte einen ihrer Posten, den des 2. Schriftführers, zur Verfügung. Somit verjüngt Jan Wrede als neuer 2. Schriftführer das Durchschnittsalter des Vorstandes gewaltig. Das Amt des 2. Jugendleiters mochten die Schützen nicht neu besetzten, hoffen sie doch auf die Rückkehr Jürgen Miekes, dem sie die besten Genesungswünsche übermitteln. Die beiden neuen Damenleiterinnen Anneliese Möbius (1.) und Sandra Heitmüller (2.) wurden von der Versammlung bestätigt. Im Verlauf trat nun Rolf Sieroux von seinem Amt als 2. Vorsitzender zurück. Nach der Wahl wurde dieses Amt mit Roland Meyer neu besetzt.
Die Spartenleiter berichteten über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Besonders erfolgreich waren die Wichtel Lia Welge, Nele Judel und Amy Winkel, die jeweils mit dem Lichtpunktgewehr / Einzel einen Kreismeistertitel erlangen konnten. Ebenso Katharina Meyer mit der Luftpistole/Junioren A. Sicherlich kommen in Zukunft noch einige hinzu in der neuen Disziplin Lichtpunktpistole, die in diesem Jahr angeschafft wurde. Jeweils in verschiedenen Klassen konnten Gerd Bente drei Kreismeistertitel und Wilfried Wiedenroth zwei Kreismeistertitel erreichen. Sowie gemeinsam in der Klasse KK liegend noch einen weiteren Titel als Mannschaft.