Ein guter Saisonabschluss für die Hänigser Turnerinnen

Die Flummis in ihren Tanzkostümen, dahinter stehen die Tiger in ihren Turnanzügen. (Foto: Friesen Hänigsen)

Flummis und Tiger bei der Norddeutsche Meisterschaft in Geesthacht

HÄNIGSEN (r/jk). Vom 9. bis 11. September fanden die Norddeutschen Meisterschaften im Turngruppen-Wettkampf (TGW/TGM/SGW) in Geesthacht statt. Unter den 79 Mannschaften mit fast 800 Teilnehmern befanden sich auch zwei Hänigser Mannschaften, die in verschiedenen Jugend-Wettkampfklassen starteten.
Die „ Flummis“ startete in der Gruppe TGW-Jugend ihren Dreikampf mit dem Medizinballweitwurf und begannen mit dem Ergebnis von 8,7 Punkten den Wettkampftag. Bei einem guten Turnauftritt gab es bei den Kampfrichtern recht unterschiedliche Meinungen. Die Wertung 9,1 Punkten war gut. Voller Ausstrahlung und Synchronität gestalteten sie – sonst ihre Zitterdisziplin – das Tanzen, das die Kampfrichter mit hervorragenden 9,4 Punkten bewerteten. Hierfür kam die Mannschaft in die engere Auswahl für den Tanz bei der Galashow am Abend. Leider entschied das Los dagegen. Insgesamt erreichten die Flummis in der Wettkampfklasse TGW Jugend einen hervorragenden 7. Platz von 21 Mannschaften mit einer Gesamtpunktzahl von 27,20.
In der Gruppe TGW-Nachwuchs ging die Mannschaft „Tiger“ in vier Disziplinen an den Start. Sie starteten mit dem Medizinballweitwurf und erhielten eine Wertung von 8,9 Punkten und im Staffellauf 8,6 Punkte. Anschließend absolvierten sie das Turnen mit 8,05 Punkten. Auch hier gab es zwischen den Kampfrichterinnen lange Diskussionen. Zum Schluss folgte der Tanzauftritt, der mit 8,3 Punkten bewertet wurde. Mit einer Gesamtpunktzahl von 32,55 erreichten die Tiger einen guten 4.Platz.
Das Wettkampfjahr ist jetzt zu Ende. Es folgen noch Kürauftritte beim Kartoffelmarkt in Otze am 24. September, beim Drachenfest Osterwiesen am 9. Oktober und zum Jahresabschluss beim Kreisschauturnen in Barsinghausen am 3. Dezember.