Ein Besuch im „Restaurante Tiburón“

Der Sketch in spanischer Sprache spielte sich auf der Bühne im „Restaurante Tiburón“ ab. (Foto: Georg Bosse)

Tag der Offenen Tür in der Ganztagsschule Uetze

UETZE (gb). Einen Blick auf die Angebote und Möglichkeiten der Ganztagsschule konnten die Besucher werfen, die am vergangenen Freitag der Einladung zur Halbjahresfeier ins Uetzer Schulzentrum gefolgt waren. Bei Musik, Sketchen und Tanz wurden die Ergebnisse des laufenden Halbjahres präsentiert sowie Groß und Klein die Gelegenheit gegeben, in die Nachmittagsangebote und Projekte hineinzuschnuppern.
Nachdem die Koordinatorinnen von der Gemeinde Uetze, Saskia Braun und Madlen Partschefeld, die anwesenden Eltern, Geschwister und Freunde zum Rückblick auf ein „spannendes Halbjahr“ begrüßt hatten, spielte die Theatergruppe eine selbstverfasste „Unterrichtsstunde“ vor. „Die Schüler haben sich aus unterschiedlichen Jahrgängen zusammengefunden. Emily beispielsweise ist der Theatergruppe beigetreten, um ihre Schüchternheit ablegen zu können. Das ist ihr prima gelungen,“ erklärte „Moderatorin“ Trixi.
Zu den erarbeiteten und präsentierten Ergebnissen gehörte auch ein Sketch in spanischer Sprache. Dazu befanden sich fünf Jugendliche als Gäste im „Restaurante Tiburón“ (Hai) und bestellten sich zu ihren Gerichten unter anderem “Ensalada de tomate“ (Tomatensalat) und „Patatas“ (Kartoffeln), „Jamón“ (Schinken) und „Helado“ (Speiseeis) zum Dessert - ¡Buen apetito!
Um sich anschließend ein wenig die Füße zu vertreten, waren die Besucher eingeladen, sich ein Bild von den geöffneten „FreiRäumen“ zu machen.