Dr. Andrea Wundram ist jetzt Oberstudiendirektorin

Dezernent Andreas Blasche-Hesse (rechts) verliest die Ernennungsurkunde für die neue Oberstudiendirektorin Dr. Andrea Wundram (links). (Foto: Marion Arth)

Dezernent Andreas Blasche-Hesse überreichte die Ernennungsurkunde

UETZE (r/jk). Am 01. Februar 2003 hat Dr. Andrea Wundram angefangen, am Gymnasium unter den Eichen in Uetze zu arbeiten. Genau 14 Jahre später ist sie Oberstudiendirektorin an dieser Schule geworden. Dezernent Andreas Blasche-Hesse überreichte ihr die Ernennungsurkunde des Landes Niedersachsen.
Der Dezernent sagte, dass das Gymnasium unter den Eichen zwar das kleinste Gymnasium der Region Hannover sei, aber die hier geleistete Arbeit äußerst überzeugend sei. Die Landesschulbehörde stärkt das Bildungsangebot dieses Gymnasiums, indem ab Sommer 2017 gleich zwei neu zu besetzende Koordinatoren die bestehende Schulleitung ergänzen werden. Damit wird die Arbeit in allen Jahrgängen deutlich intensiviert. Besonders die regelmäßigen Kontakte zu den Grundschulen erleichtern den Übergang der Schülerinnen und Schülern zum Gymnasium. Der Einsatz von zwei Koordinatoren für die Oberstufe bietet dem Gymnasium die Möglichkeit, das Kooperationsangebot an die Aurelia-Wald-Gesamtschule in Uetze auszubauen.
Da es nach dem niedersächsischen Schulgesetz keine gemeinsame Oberstufe zweier Schulen geben darf, ist mit dem Gymnasium unter den Eichen in Uetze mit seiner über 60-jährigen Erfahrung eine Schule vorhanden, die den aktuellen Anforderungen an eine qualitativ hochwertige Oberstufe mit dem Abschluss des Abiturs für alle Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Uetze ermöglicht.
Mit Dr. Andrea Wundram, die seit einem halben Jahr das Gymnasium in Uetze leitet, Diethard Raudszus als ihrem Stellvertreter und Odette Orlowski als Koordinatorin ist das Schulleitungsteam relativ jung und zusammen mit dem Kollegium hoch motiviert, das Gymnasium in eine erfolgreiche Zukunft mit den unterschiedlichsten Angeboten für die Gymnasiasten wie Optimus- und Förderunterricht oder den verschiedensten AGs, Austauschprogrammen und vielem mehr zu führen. Auch die Angebote der Chorklasse, die u.a. jährlich ein Musical aufführt, und der Forscherklasse sind besondere Maßnahmen, mit denen Talente der Schülerinnen und Schüler aktiv gefördert werden. Die hohe Kontinuität in der Klassenzusammensetzung fördert zusätzlich das soziale Lernen, wovon sich alle Interessierten am Tag der offenen Tür am 10. März ab 15 Uhr überzeugen können.