Das Gymnasium Uetze pflanzte 18 Eichen

Raimund Kellmer, Anna Stäcker, Lea Giesemann und Claas Könnecker von der 9F2 bringen „ihre“ Eiche in die Erde. (Foto: Marion Arth)

Schüler brachten junge Bäume in Benrode in die Erde

UETZE (r/jk). Am 25. November 2014 haben Vertreter aller Jahrgänge des Gymnasiums Unter den Eichen in Benrode am Seeweg 18 Eichen gepflanzt. Diese werden von der IG (Initiativgruppe der Schülervertretung) bei „I plant a tree“ registriert, wo man auch schauen kann, wieviel CO2 dadurch abgebaut wird.
Mit Unterstützung des Bauhofes der Gemeinde Uetze wurden die Eichen in die Erde gebracht. Organisiert wurde diese Pflanzaktion von der IG und Verena Everding, Dr. Frauke Perl und Thomas Schulz. Die Schüler brachten Arbeitshandschuhe und Spaten mit. Viele hatten einige Mühe, ein passendes Loch zu graben. Dennoch blieben sie hochmotiviert.
Nach getaner Arbeit spendierte Peter Schillhofer vom Bauhof allen Helfern Hot Dogs. Reiner Müller und Daniel Kupisch vom Bauhof achteten darauf, dass die Eichen tief genug eingepflanzt wurden und banden sie anschließend noch an Pfosten fest und wässerten sie. Jetzt können die Bäume hoffentlich gut gedeihen. Finanziert wurden sie aus Einnahmen des Sponsorenlaufs der Schüler im Juli. Noch einmal 2000 Euro sind an eine Fairtrade-Initiative in Kenia geflossen. Die restlichen Spendengelder werden für fair gehandelte Bälle für den Sportunterricht und für den „Fairtrade-Point“, den die IG einmal im Monat anbietet, verwendet.
Schulleiter Ulrich Germar lobte das positive Gestalten der eigenen Lebenswelt durch die Schüler.