Brandstiftungen halten Ortswehren in Atem

Am vergangenen Sonntag brannten wieder Strohballen in Hänigsen. (Foto: Frank Hacke)

Brandermittler gehen in vier Fällen von Brandstiftung aus

HÄNIGSEN/OBERSHAGEN/ALTMERDINGSEN (r/jk). Mehrere Brände haben in der vergangenen Woche und am Wochenende die Ortswehren in Hänigsen, Obershagen und Altmerdigsen in Atem gehalten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu allen Brandursachen aufgenommen, wobei aufgrund der Vielzahl von Bränden hier gegenwärtig von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen wird.
Am vergangenen Donnerstag, 4. Juli, brannte ab 1.15 Uhr ein Stall in der Straße „Hinter den Höfen“ in Hänigsen. Vor Ort brannte ein sogenannter Offenstall mit darin lagernden Heuballen in voller Ausdehnung. Es wurde zuerst eine Riegelstellung zur angrenzenden Wohnbebauung auf. Sofort wurde die Ortsfeuerwehr Obershagen nachalarmiert, um eine weitere Wasserversorgung herzustellen. Mit einem massiven Wassereinsatz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Zum Abschluss wurde der betroffene Bereich mit Schwerschaum bedeckt, um das Feuer endgültig zu löschen. Gegen 6.00 Uhr rückte das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Ortsfeuerwehr Hänigsen zu Nachlöscharbeiten aus.
Am folgenden Freitag brannten ab 2.32 Uhr dann Strohballen an einem Verbindungsweg zwischen Hänigsen und Obershagen. Ein Jäger hatte auf seiner Fahrt ins Revier den Brand von Strohballen festgestellt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten rund 90 Rundballen vor dem Flammen gerettet werden. Insgesamt 10 Rundballen wurden mit einem Traktor mit Frontlader zur Seite transportiert und dort abgelöscht.
Zu einem weiteren Strohballenbrand wurden die Feuerwehrkameraden am Sonntag gegen 2.19 Uhr gerufen. Die Ortsfeuerwehren Hänigsen und Altmerdingsen mussten in die Gemarkung zwischen Hänigsen und Altmerdingsen ausrücken. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten rund 150 Rundballen in voller Ausdehnung. Im Laufe dieses Einsatzes wurde durch die Polizei gemeldet, dass an der Einsatzstelle vom Freitag ein weiteres Feuer gesichtet wurde. Auch hier brannten wiederum Rundballen sowie ein Jagdansitz. Auch dieses Feuer wurde von den Einsatzkräften gelöscht.