Ausstellung begeistert Besucher

Fabian Tomforde erläutert die Brennbarkeit der Holzgase. (Foto: Uwe Bade)

Außergewöhnliche Nutzfahrzeuge lockten viel Publikum

HÄNIGSEN (r). Mit weit über 2500 Zuschauern haben die Selbstzünder – Freunde historischer Nutzfahrzeuge in Niedersachsen- ihr 33. Treffen und damit ihre 33. Ausstellung und Präsentation von historischen Raritäten in Hänigsen durchgeführt.
Das Schwerpunktthema 2017 Holzbearbeitung und -verarbeitung wurde mit einer großen Anzahl unterschiedlichster historischer stationärer oder fahrbahrer Ketten-, Blatt- und Bandsägen dem begeistertem Publikum vorgeführt. Darunter eine motorbetrieben Kreissäge aus Australien. Einmalig in Europa vorhanden.
Erstmalig auch in Hänigsen zu sehen, war eine am Baum selbstständig hochfahrende Kettensäge von Fichtel und Sachs. Um den noch wachsenden Baum im unteren Bereich von Ästen frei zu halten fährt ein an einem Rotationgestell verbautes Kettensägeblatt spiralförmig am Baum nach oben und sichert damit eine besser zu nutzende Holzqualität des Baumes. Ackerschlepper mit massiven Rückeeinrichtungen/Seilwinden säumten die speziell markierte Fläche und gaben der Sonderausstellung zusätzlich ein tolles Ambiente.
Neben der Präsentation und Erläuterung vieler verschiedenartiger historischer Nutzfahrzeuge gab es in diesem Jahr auch einen mit Holzgas betriebenen Schlepper der Marke MIAG zu bestaunen. Die Vorstellung und Inbetriebnahme des Holzgasschleppers durch Fabian Tomforde begeisterte die Zuschauer. Im Festzelt zeigte am Sonntag wieder einmal das Track Team Hannover seine ferngesteuerte Miniaturwelt. Nicht nur für die "Kleinen" ein faszinierendes Geschehen.