Annemarie Müller gewinnt mit „Mittelsturm“ den Wettbewerb

Die Klassensieger der 6. Klassen des Gymnasiums Uetze beim Vorlesewettbewerb: v.l. vorne Anna Starke, Pira Frank und Schulsiegerin Annemarie Müller; v.l. hinten Alexandra Witte, Oliver Kasten und Tim Schlichter. (Foto: Dana Noll)

Spannender Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Gymnasium Uetze

UETZE (dno). Seit 1959 beteiligen sich jährlich etwa 7.200 Schulen mit über 600.000 Schüler/innen an dem Vorlesewettbewerb. Damit zählt diese Aktion zu den größten, bundesweiten Leseinitiativen. Der erste Bundessieger 1959 war Bodo Sengebusch von der Lilienthalschule in Berlin.
Damit es Annemarie Müller aus der Klasse 6S so weit schafft, müssen alle Daumen gedrückt werden! Erst einmal geht es für sie aber Anfang 2016 zum Regionalentscheid. Als Schulsiegerin darf Annemarie Müller das Gymnasium Uetze vertreten. Sie verwies Oliver Kasten, Klasse 6F mit seinem Vortrag zu „Der Brief für den König“ von Tonke Dragt auf den zweiten Platz sowie Pira Frank, Klasse 6K, mit ihrem Buch „Ostwind – Für immer sind wir frei“ von Carola Wimmer auf den dritten Platz.
Mucksmäuschenstill war es in der Agora des Gymnasiums Uetze als die jeweilige Sieger der 6. Klassen zum Wettbewerb am vergangenen Donnerstagmittag antraten. In der ersten Runde galt es aus seinem Lieblingsbuch vor zu lesen, möglichst „lebendig und mitreißend“. Die Interpretationen waren so vielfältig wie auch die ausgewählten Bücher - ob Fantasy, Comic oder Heldenroman – hier war für jeden Geschmack etwas dabei.
„Ich bin schon sehr aufgeregt, freue mich aber auch“, so Pira Frank. Trotz der Anspannung schaffte sie es in die zweite Runde. Trotz guter Leistungen, schieden Anna Starke, Alexandra Witte und Tim Schlichter aus.
„Sie müssen nicht traurig sein, denn sie sind bereits Klassensieger“, so Jurymitglied Gesa Dierks, die den Wettbewerb schon einige Jahre begleitet.
Im zweiten Teil des Wettbewerbs gab es einen Fremdtext, der ebenfalls vorgetragen werden musste. Jedem der drei Erstplatzierten gelang das so gut, dass es der Jury, Lehrerin Christine Krüger, Schulassistent Stefan Beker und Lehrerin Gesa Dierks nicht leicht fiel, eine Siegerin oder einen Sieger zu küren. Doch letztlich setzte sich Annemarie Müller mit ihrem Lieblingsbuch „Mittelsturm“ von Mike Mauras, einer „Fantasy-Fußballgeschichte“, durch. Schokoladen-Nikoläuse, Buchgutscheine, Urkunden und ein Riesen-Applaus waren der Lohn für Aufregung und wochenlanges Bücher lesen.
„Eine tolle Aktion, die Schüler sind hier Teil einer ganz großen Initiative“, so Dierks.