750 Jahre Katensen – Großer Umzug durch das Dorf

Der Umzug durch das Dorf war einer der Höhepunkte während des Schützenfestes. (Foto: Dana Noll)
 
Die Majestäten 2015 aus Katensen: v.l. Kinderkönig Alexander Gräve, Jugendkönigin Fredericke Grabau, Bürgerkönig Sabine Zeimet, Damenkönigin Ramona Krüger, Schützenkönig Ulrich Plautz und Wichtelkönigin Amy Kahmann. (Foto: Dana Noll)

Dreitägiges Schützenfest bei schönem Wetter mit vielen Besuchern

KATENSEN (dno). Bei etwa 700 Einwohnern und davon knapp 200 Schützen im Ort schien es fast so, als sei die gesamte Dorfgemeinschaft beim vergangenen Schützenfest auf den Beinen gewesen. Auf dem Festplatz in Katensen herrschte drei Tage Trubel, Stimmung und gute Laune.
Dabei präsentierte sich das Dorf wie immer schön geschmückt, als am Freitagabend das Fest offiziell eröffnet wurde. Neben dem Zelt lockten frisch Gezapftes und Gegrilltes, Pizza und allerlei Süßkram. Die Kleinsten hatten Spaß auf dem Kinderkarussell und die Teens im Autoscooter.
Ab 20.30 Uhr war es dann soweit: Die Könige wurden proklamiert und der Bürgerkönig verkündet. Die Spannung war groß, denn bis dahin galt absolute Verschwiegenheit für die Auswerter der Schießergebnisse.
Umso größer waren die Freude und der Jubel von Schützenkönig Ulrich Plautz (Teiler von 288,7) und seiner Lebenspartnerin Ramona Krüger (Teiler 278,8), die Damenkönigin wurde. Erst frisch in den Verein eingetreten und gleich ganz vorn dabei: Fredericke Grabau (14,2 Teiler), die neue Jugendkönigin. Der 12-jährige Alexander Gräve freute sich über den Titel Kinderkönig (263,7 Teiler) und die nur ein Jahr jüngere Amy Kahmann (88,7 Teiler) wurde Wichtelkönigin. Mit dem Titel Bürgerkönig oder besser, Bürgerkönigin, darf sich nun Sabine Zeimet (Teiler 70) schmücken.
DJ Cabaneros aus Uetze heizte nach dem Ehrentanz der Majestäten den Partygästen bis zum frühen Morgen ordentlich ein. Da war am Samstag erst einmal ausschlafen angesagt. Am Nachmittag startete man dann gemütlich bei Kaffee und Kuchen in den zweiten Tag des Schützenfestes. Großen Spaß brachte Clown Luftikus, der die Kinder mit seinen Späßen ordentlich zum Lachen brachte. Hierbei handelte es sich um den Dollberger Bernd Warnecke, der in der Clownerie seine Leidenschaft entdeckte.
Grund zur Freude hatten auch die 13 Pokalgewinner. Der Schützenpokal ging an Jürgen Mieke (62,4 Teiler), der Damenpokal an Gabriela Schwarzin (33,1 Teiler), der Jugendpokal an Sascha Gräve (25,4 Teiler) und der Damenjubiläumspokal an die 1. Vorsitzende Ute Miehe (4,5 Teiler). Über den Otto-Mieke-Pokal freute sich Klaus Krüger (141,8 Teiler) und über den Ortsrats-Pokal Marita Brandes (137,6). Günther Hennigs (24,5 Teiler) gewann den Lothar-Boettcher-Pokal, Jan Hendrik Wrede (33,0 Teiler) den Peter-Miehe-Pokal und Lara Frickmann den Wichtelpokal. Den Lüttje- Lage-Pokal heimste Ulrich Plautz (28,2 Teiler) ein. Rolf Sieroux (50,0 Teiler) freute sich über den Jugendleiter-Pokal, Jürgen Mieke über den Uralt- Wichtel-Pokal und Roland Meyer über den LPi-Pokal.
Gegen Abend setzte sich ein großer und bunter Festumzug durch das Dorf ins Bewegung bevor zur großen Abendvesper ins Festzelt geladen wurde.
Niedersächsische Hochzeitssuppe, Braten in Rotweinsoße mit Kartoffel und Leipziger Allerlei und ein Schokoladendessert zum Nachtisch ließen sich die Gäste des Festessens am Sonntag ab 12 Uhr schmecken. Anschließend wurden die Kalorien beim Umzug durch Katensen beim Marschieren und Annageln der Königsscheiben wieder verbrannt. Unter dem Motto „750 Jahre Katensen“ waren Höfe und Häuser besonders festlich geschmückt. Mit Deep Passion aus Celle klang der Abend und damit auch das diesjährige Schützenfest in Katensen gemütlich oder schwungvoll – ganz nach Bedarf – am Sonntagabend aus.